1) Wir sagen über Tauhied-u-llah,1 glaubend, dass wir bei Allah somit erfolgreich sein werden, dass Allah ein einziger ist und keinen Teilhaber hat

Site Team

 

1) Wir sagen über Tauhied-u-llah,1 glaubend, dass wir bei Allah somit
erfolgreich sein werden, dass Allah ein einziger ist und keinen Teilhaber hat
.(شريك)
 
2) Nichts gleicht Ihm.
Dies ist (so), weil Allah die Wahrheit ist, und (weil) das, was sie an Seiner Statt anrufen,
die Lüge ist und weil Allah der Erhabene ist, der Große. [al-Hadsch/22:62]
 

3) Nichts ist Ihm unmöglich.
 
4) Es gibt keine Gottheit außer Ihm.
 
5) Er ist alt (Qadim),2 ohne Anfang, ewig, ohne Ende. (Anmerkung des Übersetzers: Der Begriff "alt" darf nicht benutzt werden.)
 
6) Er vergeht nicht und geht nicht zugrunde.
 
7) Nichts ist, ohne dass Er es will.
 
8) Die Vorstellungen können Ihn nicht erfassen, noch nehmen Ihn die Verstände
wahr.
 
9) Er gleicht den Menschen nicht.
 
10) Er ist lebendig und stirbt nicht. Er ist Q'ayyum (der in sich selbst Seiende, der Aufrechterhalter) und schläft nicht.
 
----------------------------------------------
 
 
1 Der Tauhied, mit dem Allah Seine Propheten entsandte und in Seinen Schriften erklärte, besteht aus drei Arten: dies ist in Übereinstimmung mit dem Buch, der Sunnah und dem Zustand der Menschheit an sich.
A. Tauhied ar-Rububiyyah Dies ist der Glaube an die Einzigkeit Allahs hinsichtlich Seinen Taten. In anderen Worten: Allah ist der einzige Schöpfer, Versorger und Verwalter der Angelegenheiten aller Lebewesen. Dabei
ist Er vollkommen unabhängig in ihren Angelegenheiten des Dies- und des Jenseits von der Hilfe irgendeines (Ihm zugeschriebenen) Teilhabers. Er sagt:
Allah ist der Schöpfer aller Dinge. [Zumar/39:62]
 
Er sagt auch:
Wahrlich, euer Herr ist Allah, Der die Himmel und die Erde in sechs Tagen erschuf,(und) Sich alsdann über Seinen Thron erhob. [Yunus/10:3] Sogar die Polytheisten, die Götzendienst betrieben, bestätigten diese Form des Tauhied, obwohl sie die Ansicht der Wiederbelebung ablehnten. Trotzdem wurden sie nicht als Muslime angesehen, weil sie Allah andere Götter beigesellten, vielen Gottheiten neben Ihm dienten und
den Gesandten Muhammad, Allahs Heil und Segen seien auf ihm, leugneten.
 
 
B. Tauhied al-Uluhiyyah
Diese Form des Tauhied wurde von den Polytheisten vollkommen abgelehnt. Allah, der Allmächtige, sagt:
Und sie wundern sich, dass ein Warner aus ihrer Mitte zu ihnen gekommen ist; und die Ungläubigen sagen: "Das ist ein Zauberer, ein Lügner. Macht er die Götter zu einem einzigen Gott? Dies ist wahrlich ein wunderbares Ding." [Saad/38:4-5] Der Quran enthält eine Reihe ähnlicher Verse. Tauhied in dieser Hinsicht erfordert, dass man alle Formen der Anbetung Allah allein widmen muss, da Er allein es verdient, angebetet zu werden. Deswegen ist es vollkommen falsch, jemand anderem zu dienen. Tatsächlich ist es genau das,
was „La Ilaha Illallah“ zum Ausdruck bringt, d.h. es gibt niemanden, der mit Recht und Wahrheit
angebetet werden darf, außer Allah. Allah sagt:
 
 
 
 
C. Tauhied al-Asma was-Sifat
Diese Form stellt den Glauben an alle Namen und Eigenschaften Allahs dar, die in Allahs Buch und den authentischen Aussagen des Propheten, Allahs Heil und Segen seien auf ihm, vorkommen; der Glaube an sie in einer Art und Weise, wie er Ihm am meisten würdig ist - ohne Seine Eigenschaften zu ändern, irgendeine Eigenschaft zu leugnen, irgendeine Eigenschaft mit dem Menschen zu vergleichen oder Seine Namen und Eigenschaften bildlich zu interpretieren. Dies stimmt mit folgenden Ayat im Quran überein: Sprich: "Er ist Allah, ein Einziger, Allah, der Absolute (Ewige Unabhängige, von Dem alles abhängt). Er zeugt nicht und ist nicht gezeugt worden, und Ihm ebenbürtig ist keiner." [Ichlas/112:1-4]
Er sagt auch:
 
Es gibt nichts Seinesgleichen; und Er ist der Allhörende, der Allsehende. [Schura/42:11]
Und Er sagt:
 
Und Allahs sind die Schönsten Namen; so ruft Ihn mit ihnen an. [A’raf/7:180]
Er sagt:
Diejenigen, die nicht an das Jenseits glauben, sind mit dem Schlechten zu vergleichen; Allah aber mit dem Höchsten (al Mathal ul A’la), und Er ist der Erhabene, der Allweise.
[Nahl/16:60]
„Al Mathal ul A’la“ meint die beste Beschreibung Seiner selbst, frei von jeglichen Fehlern. Dies ist es, woran die Leute der Sunnah und der Dschama’ah von den Gefährten und ihren Nachfolgern glaubten. Sie verstanden die Eigenschaften Allahs im Quran und der Sunnah so, ohne den Versuch zu wagen, eine physische Form vorzustellen. Gleichzeitig sprachen sie Ihn von jeglicher Ähnlichkeit mit Seiner Schöpfung los. Ihre Ausdrucksweise ist mit allen Beweisen aus Quran und Sunnah in Übereinstimmung; und hiermit wird ihren Widersachern die Tür vor ihren Gesichtern geschlossen. Sie sind wahrlich jene, die im folgenden Vers erwähnt werden, und wir beten zu Allah, dass Er uns durch Seine Gnade und Seine Gunst zu ihnen zählt, denn Er allein ist derjenige, an den man sich mit der Bitte um Hilfe zuwendet: Die Allerersten, die ersten der Auswanderer und der Helfer und jene, die ihnen auf die beste Art gefolgt sind - mit ihnen ist Allah wohl zufrieden und sie sind wohl zufrieden mit Ihm; und Er hat ihnen Gärten vorbereitet, durch welche Bäche fließen. Darin sollen sie verweilen auf ewig und immerdar. Das ist der gewaltige Gewinn. [Tauba/9:100]
 

Related Articles with 1) Wir sagen über Tauhied-u-llah,1 glaubend, dass wir bei Allah somit erfolgreich sein werden, dass Allah ein einziger ist und keinen Teilhaber hat