Der Glaube an das Schicksal

Site Team

Der Glaube an das Schicksal

 

1.Urteil: Es ist eine Pflicht, da es zu den sechs Prinizpien des Glaubens gehört. Allah (t)[1]sagt: „Wir haben jedoch ein jegliches Ding nach (rechtem) Maß erschaffen.“ (Al-Qamar, 54: 49).
2.Du musst wissen, dass Allahs Wille geschieht und was Allah nicht will, geschieht nicht. Was dir passiert ist, hätte dich nicht verfehlen können und was dich verfehlt, hätte dir nicht passieren können.
3.Die vier Stufen des Schicksals sind:
1- Allah (t) weiß alles, bevor es passiert.

2- Allah hat dies alles vorgeschrieben, bevor Er Himmel und Erde erschaffen hat.                              3- Er (t) will, dass es geschieht.   

  4- Allah (t) hat alles erschaffen und

 

zusammengefügt.
 
 

1.Die vier Arten des Schicksals sind:
1- Das vorbestimmte Schicksal, dass Allah in der Verwahrten Tafel (Al-Lauhu l-Mahfuz) vorgeschrieben hat.

2- Das Lebensschicksal, dass dem Menschen im Bauch seiner Mutter vorgeschrieben wird, wie Lebensunterhalt, Alter, Freude und Elend.

3- Das Jahresschicksal in „Lailet Alqadr“ (Nacht des Schicksals) in ihr werden die Schicksale des Jahres vorgeschrieben.

4- Das Tagesschicksal für alles was an einem Tag passiert.„Er ist tagtäglich in jeglichem Einsatz.“(Ar-Rahman, 55: 29).

 

All diese Arten der Vorbestimmung des Schicksals sind nur eine Erläuterung des vorbestimmten Schicksals. Und sie sind kein Grund dafür, nicht zu arbeiten, und man darf sich nicht einfach darauf verlassen. Im Gegenteil man soll Angst darum haben und sich ernsthaft bemühen.[*]

 

---------------------------

[1]ta'ala: erhaben. Wird der Erwähnung Allahs beigefügt: Allah, der Erhabene.

[*]Siehe Al-Shifaa Al`alil in Fragen des Schicksals und Weisheit und Begründung in Ibn Alqaiym, S 19, 42, 50

Related Articles with Der Glaube an das Schicksal