Die Unterwerfung und der Gehorsam (Al-Inqiaad)

Site Team

7. Die Unterwerfung und der Gehorsam (Al-Inqiaad)

Dies bedeutet, alle theoretischen wie praktischen Konsequenzen aus diesem Bekenntnis zu ziehen.

Es bedeutet, es im Herzen, in Worten und durch Taten zu erfüllen, entsprechend den Regeln und Gesetzen, die Allah dem Gesandten (Segen und Heil auf ihm) offenbarte.

 

"Aber nein! Wer sich Allah völlig ergibt und Gutes tut, dessen Lohn steht für ihn bei seinem Herrn, und sie (die Allah ergebenen) soll keine Furcht überkommen, noch sollen sie traurig sein."(Qur’an 2:112)

 

 

!!!Zum gesprochenen Bekenntnis, dass es keine Gottheit außer Allah gibt („La ilaaha ill-Allah“) müssen ausnahmslos alle dieser Punkte erfüllt werden.

Wird nur einer dieser zuvor genannten Punkte außer acht gelassen, so ist das Bekenntnis ungültig und nicht mehr, als nur ein reines Lippenbekenntnis.!!!

 

Related Articles with Die Unterwerfung und der Gehorsam (Al-Inqiaad)

  • Warum gibt es kein religiöses Oberhaupt der Muslime?

    Site Team

      Frage   Warum gibt es in der muslimischen Gesellschaft kein Oberhaupt, dem sich alle unterordnen,

    29/04/2013 702
  • Segmente der Liebe

    By Sheikh: Mohammed ibn Ibrahim al-Hamd

    Segmente der Liebe: Die anbetende Liebe: Sie ist eine Liebe verbunden mit Demut und Hochachtung.

    26/09/2010 4862
  • Gottesdienst und Gebet

    Abul A`la Mawdudi _ edited by IslamReligion.com

    Ibadah (Gottesdienst) ist ein arabisches Wort, das von abd (Diener) abgeleitet ist und Hingabe, Unterwerfung

    08/02/2010 2574