Ehrlichkeit

Site Team

Wenn die Ehrlichkeit verloren geht, dann erwartet die "Stunde" (des Tags des Jüngsten Gerichts).  Dies sind die Worte des Propheten Muhammad.  Sie malen uns aus, wie die Zeit sein wird, die zum Tag des Gerichts führt, wenn die rechtschaffenen Menschen sich wegen des Mangels an Ehrlichkeit um sie herum grämen.  Im 21. Jahrhundert leben wir in einer Welt, in der die Ehrlichkeit geschätzt und zur gleichen Zeit geflissentlich vermieden wird.  Wir erwarten, dass die Menschen mit denen wir umgehen, ehrlich sind, aber wir sehen und loben Fernsehshows und Filme, die Lügen und Betrug befürworten und fördern. 

Ohne darüber nachzudenken, bringen wir unseren Kindern damit bei, dass Unehrlichkeit durchaus annehmbar ist.  Wenn wir von unseren Kindern erwarten, dass sie dem Anrufer am Telefon sagen, wir seien nicht zuhause, dann ist das eine Lehre in Betrug.  Wenn wir Einladungen ablehnen und vorgeben, wir seien beschäftigt, dann ist es Lüge.  Wir schimpfen unsere Kinder, wenn sie lügen, dabei waren wir selbst ihr Lehrer.  Ob wir Lügen erzählen oder ob wir erlauben, dass unsere Kinder in einer Welt umgeben von Verrat und Betrug leben, die Lehre wird gelernt und die Ehrlichkeit beginnt, aus den Herzen der nächsten Generation zu verschwinden. 

Ehrlichkeit beinhaltet die Vorstellungen von Wahrheitsliebe und Glaubwürdigkeit und sie findet sich in den Gedanken, Taten und Beziehungen wieder.  Es ist mehr als nur Genauigkeit; es ist mehr als nur Wahrheitsliebe, es bedeutet auch Integrität oder moralische Unversehrtheit.  Islam befiehlt Wahrheitsliebe und verbietet Lügen.  Gott befiehlt, dass ein Muslim ehrlich sein soll:  

“O ihr, die ihr glaubt, fürchtet Gott und seid mit den Wahrhaftigen (in Worten und Taten).” (Quran 9:119)

Ibn Kathier, der bekannte Qurangelehrte, erklärte die Bedeutung dieses Verses.  Er sagte: "Wahrheitsliebend zu sein und an der Wahrheit festzuhalten bedeutet, dass du zu den Menschen der Wahrheit gehörst, vor Kummer verschont bist und dass es für dich einen Weg bereiten wird, um deine Probleme zu lösen.”

Ein wahrer Gläubiger, der sich Gott wahrhaftig ergeben hat, besitzt viele Kennzeichen, anhand derer er erkannt werden kann.  Die Offensichtlichste dieser edlen Charaktereigenschaften sind ein aufrichtiger Charakter und das wahre Wort.  Der Prophet Muhammad war ein vollkommenes Beispiel für Ehrlichkeit.  Selbst vor seinem Prophetentum hatte er sich die Beinamen Al Amin (der Vertrauendwürdige) und As Sadiq (der Ehrliche) verdient.   

Al Amin, der Prophet Muhammad versammelte einmal alle Bewohner von Mekka und fragte sie: "O ihr Menschen von Mekka!  Wenn ich euch sagen würde, dass sich euch von hinter den Bergen eine Armee nähert, würdet ihr mir glauben?"  Sie antworteten ihm einstimmig: "Ja, denn wir haben von dir noch nie eine Lüge vernommen."  Alle Menschen bezeugten ohne Ausnahme seine Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit, denn er hatte vierzig Jahre lang ein untadeliges und überaus frommes Leben unter ihnen geführt.   

Abu Sufyan beschrieb seine Ehrlichkeit.  Als der Prophet Muhammad einen Brief an den Herrscher von Byzanz schickte, um ihn zum Islam einzuladen, verlangte der Herrscher Heraclius nach dem mekkanischen Händler Abu Sufyan.  Obwohl er zu jener Zeit ein erbitterter Feind des Islam war, sprach er die Wahrheit über den Propheten Muhammad, als er sagte: "Er lügt nicht und er betrügt keine anderen, er fordert die Menschen auf, Gott allein zu dienen und befiehlt uns das Gebet, Ehrlichkeit und Enthaltsamkeit.”[1]

Diese Ehrlichkeit ist ein wesentlicher Bestandteil der Eigenschaften eines Muslim; es beinhaltet, Gott gegenüber aufrichtig zu sein, indem man Ihm ernsthaft dient; ehrlich zu sich selbst zu sein, indem man an den Gesetzen Gottes festhält; und ehrlich zu anderen zu sein, indem man die Wahrheit spricht und in allen Angelegenheiten wie Kaufen, Verkaufen und Eheschließungen rechtschaffen handelt.  Es soll keinen Betrug, kein Schummeln, kein Fälschen und kein Unterschlagen von Informationen geben, eine Person sollte also innerlich genauso wie äußerlich sein.

Der Prophet Muhammad warnte uns vor den Gefahren, die der Unehrlichkeit innewohnen, und er klärte uns über den Nutzen eines ehrlichen Lebens auf.  Er sagte:   

“Wahrhaftigkeit führt zu Rechtschaffenheit, und Rechtschaffenheit führt ins Paradies.  Ein Mann hält daran fest, die Wahrheit zu sprechen, bis er ein Wahrhaftiger wird.  Falschheit führt zu Verderben und schlimmen Taten, und Verdorbenheit führt ins (Höllen-) Feuer; und ein Mann kann daran festhalten, Lügen zu sprechen, bis er bei Gott als Lügner eingetragen wird.” (Sahieh Al-Bukhari)

Eine wahre islamische Gesellschaft basiert auf Ehrlichkeit und Gerechtigkeit, und sie toleriert keinerlei Unehrlichkeit – egal welcher Art.  Ehrlichkeit in allen geschäftlichen Transaktionen wird betont und der Prophet Muhammad ermahnte die Muslime, absolut ehrlich in allen ihren Handlungen zu sein.  Abdullah ibn Umar wurde einmal als der "Bruder der Nacht" beschrieben.  Er stand nachts im Gebet, schluchzend, Gott um Vergebung bittend und las Qur´an.  Eines Tages saß er mit engen Freunden und er las folgenden Verse:  

“Wehe denjenigen, die das Maß verkürzen, die, wenn sie sich von den Leuten zumessen lassen, volles Maß verlangen.  Und dann jedoch, wenn sie es ihnen ausmessen oder auswägen, verkürzen sie es.  Glauben diese nicht, dass sie auferweckt werden an einem großen Tag, an dem die Menschen vor dem Herrn der Welten stehen werden?” (Quran 83:1-6)

Abdullah weinte bis er schwach wurde und wiederholte dabei die Worte: “an einem großen Tag, an dem die Menschen vor dem Herrn der Welten stehen werden.”  Er war einer der ehrlichsten und vertrauenswürdigsten Männer, aber wenn er an die Strafe für die Betrüger erinnert wurde, erfüllte ihn Angst.  

Ein Muslim, der sich bemüht, Gott zufrieden zu stellen, und dem Weg der Rechtschaffenen zu folgen, sollte sich vor den Gefahren von Betrug und Unehrlichkeit in acht nehmen.  Allerdings sollte er gleichermaßen wissen, dass Gott Gnädig und Allbarmherzig ist, bereit, sogar die schwersten Sünden zu vergeben.  Ehrlichkeit ist im Leben eines Gläubigen etwas sehr Wichtiges. 

“Ehrlichkeit stieg vom Himmel herab und befestigte sich in den Herzen der Menschen (der aufrichtigen Gläubigen) und dann wurde der Qur´an offenbart und die Menschen lasen diesen Qur´an (und lernten davon) und sie lernten auch von den Aussagen und Überlieferungen.  Sowohl der Qur´an als auch die Überlieferungen verstärkten ihre Ehrlichkeit." (Sahieh Al-Bukhari)

Dies eine der zahlreichen Aussagen des Propheten Muhammad, von denen viele Betrug verboten und zur Ehrlichkeit aufforderten.  Für diejenigen, die zu den Ehrlichen gehören moechten, verließ uns der Prophet Muhammad mit den folgenden Worten der Rechtleitung: "Lasst den, der an Gott und den Letzten Tag glaubt, entweder Gutes sprechen oder still bleiben." (Sahieh Muslim)



Footnotes:

[1] Der vollständige Text befindet sich in Sahieh Al-Bukhari.  Buch 1/6

Related Articles with Ehrlichkeit