Eine Beschreibung der Hölle (teil 1 von 5): Eine Einleitung

Site Team

Der Islam lehrt, dass die Hölle ein wirklicher Ort ist, den Gott für jene, die nicht an Ihn glauben, die sich gegen Seine Gesetze auflehnen und Seine Gesandten zurückweisen, vorbereitet hat.  Die Hölle ist ein tatsächlicher Ort, keine Vorstellung oder spirituelle Existenz.  Der Grauen, der Schmerz, die Qual und die Strafe – sie alle sind real, aber sie unterscheiden sich in ihrer Art von ihren irdischen Gegenstücken.  Die Hölle ist die ultimative Demütigung und der Verlust, und es gibt nichts Schlimmeres als sie:


“Unser Herr, wahrlich, wen Du ins Feuer führst, den führst Du in Schande, und die Ungerechten haben keine Helfer.” (Quran 3:192)


“Wissen sie denn nicht, dass für den, der Gott und Seinem Gesandten (Muhammad) zuwiderhandelt, das Feuer der Hölle bestimmt ist?  Darin wird er auf ewig bleiben; das ist die große Demütigung.” (Quran 9:63)


Die Namen der Hölle

Das Höllenfeuer hat in den islamischen Texten unterschiedliche Namen.  Jeder Name gibt eine gesonderte Erklärung ab.  Einige dieser Namen sind: 

Ğahiem – Feuer -  wegen ihres lodernden Feuers.

Ğahannam – Hölle - wegen der Tiefe ihres Abgrunds.

Ladthaa – flammendes Feuer - wegen ihrer Flammen.

Sa’ier – glühende Flamme – weil es entzündet und erglüht ist.

Saqar – wegen ihrer intensiven Hitze.

Hutamah – gebrochene Stücke oder Trümmer – weil sie alles, was hineingeworfen wird, zerbricht und zerfetzt.

Haawiyah – Schlucht oder Abgrund – weil derjenige, der hineingeworfen wird, von oben auf ihren Grund geworfen wird.


Paradies und Hölle existieren jetzt schon und sind ewig

Die Hölle existiert gegenwärtig und wird für immer existieren.  Sie wird nie untergehen und ihre Bewohner werden darin für immer bleiben.  Niemand wird aus der Hölle wieder herauskommen, außer den sündigen Gläubigen, die in diesem Leben an die Einheit Gottes und an ihren spezifischen Propheten (bevor Muhammad gekommen war) geglaubt haben.  Die Götzendiener und die Ungläubigen werden immer darin bleiben.  Dieser Glaube wurde seit den klassischen Zeiten aufrechterhalten und ist sowohl durch deutliche Verse aus dem Qur´an, als auch durch bestätigte Berichte vom Propheten des Islam, Gottes Segen und Frieden seien auf ihm, begründet.  Der Qur´an spricht von der Hölle in der Vergangenheitsform und stellt fest, das sie bereits erschaffen worden ist:


“Und fürchtet das Feuer, das für die Ungläubigen vorbereitet ist.” (Quran 3:131)

Der Prophet des Islam, Gottes Segen und Frieden seien auf ihm, sagte:

“Wenn irgendeiner von euch stirbt, wird ihm morgens und abends seine Stelle (im Jenseits) gezeigt.  Wenn er zu den Leuten des Paradieses gehört, wird ihm der Platz der Leute des Paradieses gezeigt.  Wenn er zu den Leuten des Höllenfeuers gehört, wird ihm der Platz der Leute der Hölle gezeigt.  Ihm wird gesagt werden: ´Dies ist deine Stelle, bis Gott dich am Tag der Wiedererweckung wieder erweckt.´” (Sahieh Al-Bukhari, Sahieh Muslim)


In einem anderen Bericht sagte der Prophet, Gottes Segen und Frieden seien auf ihm:

“Wahrlich, die Seele eines Gläubigen ist ein Vogel, der an den Bäumen des Paradieses hängt, bis Gott sie am Tag der Wiedererweckung wieder in ihren Körper zurückkehren lässt.” (Muwatta von Imam Malik)

Diese Texte verdeutlichen, dass Hölle und Paradies existieren und dass die Seelen sie schon vor dem Tag der Wiedererweckung dorthin gelangen.  Über die Ewigkeit der Hölle sagt Gott:

“Sie wollen dem Feuer entrinnen, doch sie werden nicht daraus entrinnen können, und ihre Pein wird immerwährend sein.” (Quran 5:37)

“…und sie kommen aus dem Feuer nicht heraus.” (Quran 2:167)

“Diejenigen, die ungläubig sind und Unrecht verübt haben – ihnen wird Gott weder vergeben noch sie zu einem Weg leiten; es sei denn den Weg zur Hölle, in der sie in aller Ewigkeit bleiben werden.” (Quran 4:168-169)

“Wahrlich, Gott hat die Ungläubigen verflucht und hat für sie ein flammendes Feuer bereitet.” (Quran 33:64)

“Und diejenigen, die sich Gott und Seinem Gesandten widersetzen, ist das Feuer der Hölle bestimmt; darin werden sie auf ewig bleiben.” (Quran 72:23)


Die Wächter der Hölle

Mächtige und strenge Engel wachen über die Hölle, die Gott niemals ungehorsam sind.  Sie tun genau das, was ihnen befohlen wurde.  Gott sagt: 

“O ihr, die ihr glaubt, rettet euch und die Euren vor einem Feuer, dessen Brennstoff Menschen und Steine sind, worüber strenge, gewaltige Engel gesetzt sind, die Gott nicht ungehorsam sind in dem, was Er ihnen befiehlt, und die alles vollbringen, was ihnen befohlen wird.” (Quran 66:6)

Es sind neunzehn Wächter der Hölle, wie Gott sagt:

“Bald werde Ich ihn im Höllenfeuer brennen lassen.  Und wie kannst du wissen, was das Höllenfeuer ist?  Es verschont nichts und lässt nichts übrig und wird von den Menschen aus großer Erntfernung wahrgenommen.  Es wird von neunzehn Engeln überwacht.” (Quran 74:26-30)


Man sollte nicht glauben, dass die Bewohner der Hölle in der Lage sein könnten, die Hüter der Hölle zu überwältigen, weil es nur neunzehn sind.  Jeder einzelne von ihnen besitzt die Kraft, um die gesamte Menschheit zu besiegen.  Diese Engel werden von Gott im Qur´an die Wächter der Hölle genannt: 


“Und die im Feuer werden zu den Wächtern der Hölle sagen: ´Bittet euren Herrn, dass Er uns einen Tag von der Strafe erlasse.´” (Quran 40:49)


Der Name des obersten Engels, der über die Hölle wacht, ist Malik, wie wir dem Qur´an entnehmen können:


“Wahrlich, die Sünder werden ewig in der Hölle verharren; sie wird für sie nicht gemildert werden, und sie werden in ihr von Verzweiflung erfasst werden.  Nicht Wir taten ihnen Unrecht, sondern sie selbst taten (sich) Unrecht.  Und sie werden rufen: "O Malik, lass deinen Herrn ein Ende mit uns machen!"  Er wird sprechen: "Ihr müsst bleiben!"  Wir brachten euch gewiss die Wahrheit, jedoch die meisten von euch verabscheuten die Wahrheit.” (Quran 43:74-78)

Related Articles with Eine Beschreibung der Hölle (teil 1 von 5): Eine Einleitung