Eine Beschreibung der Hölle (teil 3 von 5): Ihr Essen und Trinken

Site Team

Die intensive Hitze, das Essen und Trinken, das für die Bewohner der Hölle vorbeteitet ist, wird in den islamischen Quellen beschrieben.


Ihre Hitze

Gott sagt:

“Und die tur Linken – was (wisst ihr) von denen, die zur Linken sein werden?  (Sie werden) inmitten von glühenden Winden und siedendem Wasser (sein) und im Schatten schwarzen Rauches, der weder kühl noch erfrischend ist.” (Quran 56:41-44)


Alles, womit sich die Menschen in dieser Welt Kühlung verschaffen – Luft, Wasser, Schatten – wird in der Hölle nutzlos sein.  Die Luft der Hölle wird heißer Wind sein und das Wasser wird kochen.  Der Schatten wird nicht angenehm oder kühlend sein, der Schatten in der Hölle wird der Schatten schwarzen Rauchs sein, wie in dem Vers erwähnt:


“…im Schatten schwarzen Rauches …” (Quran 56:43)

An einer anderen Stelle sagt Gott:

“dem aber, dessen Waage leicht (an guten Taten) ist, wird in dem Abgrund sein Heim haben.  Und was lehrt dich wissen, was der Abgrund ist?  (Es ist) ein glühendes Feuer.” (Quran 101:8-11)


Gott beschreibet, wie der Schatten des Rauchs in der Hölle über dem Feuer aufsteigen wird.  Der Rauch, der von der Hölle aufsteigt, wird in drei Säulen geteilt werden.  Sein Schatten wird weder kalt sein noch irgendeinen Schutz vor dem tobenden Feuer bieten.  Die fliegenden Flammen werden sich wie riesige Schlösser auftürmen, ähnlich wie die Sehnen marschierender gelber Kamele:  


“Geht hin zu einem Schatten (aus Rauch), der drei Verzweigungeg hat, der weder Schatten spendet noch vor der Flamme schützt.  Siehe, sie (die Hölle) wirft Funken gleich den Türmen eines Palasts empor, als wären sie Kamele von hellgelber Farbe (die schnell marschieren).” (Quran 77:30-33)


Das Feuer verschlingt alles, lässt nichts unangetastet.  Es verbrennt die Häute bis zu den Knochen, schmilzt den Inhalt der Bäuche, springt hoch zu den Herzen und entblößt die lebenswichtigen Organe.  Gott spricht von der Intensität und dem Einfluss des Feuers:


“Bald werde ich ihn in der Hitze (der Hölle) brennen lassen.  Und wie kannst du wissen, was die Hitze ist?  Sie verschont nichts und lässt nichts übrig und wird von den Menschen aus großer Entfernung wahrgenommen (oder: und verbrennt die Häute).” (Quran 74:26-29)


Der Prophet des Islam sagte:.

“‛Das Feuer, wie wir es kennen, ist ein Siebzigstel des Höllenfeuers.’  Jemand sagte: ‘O Gesandter Gottes, es ist genug, wie es ist.’  Er sagte: ‘Es ist so, als wenn dem Feuer, das wir kennen, noch neunundsechzig gleiche Teile hinzugefügt werden.’” (Sahieh Al-Bukhari)

Das Feuer erlischt nie:.

“Kostet!  Wir werden es euch nicht anders mehren als in der Pein.” (Quran 78:30)

“…jedesmal, wenn es (das Feuer) nachlässt, werden Wir die Flammen noch stärker anfachen.” (Quran 17:97)

Die Strafe wird niemals reduziert und die Ungläubigen werden keine Erholungspause haben:  

“…deshalb wird ihnen die Strafe nicht erleichtert und ihnen nicht geholfen werden.” (Quran 2:86)


Das Essen ihrer Bewohner

Das Essen der Höllenbewohner wird im Qur´an beschrieben.  Gott sagt:

“für sie wird es keine andere Speise geben außer Dornsträuchern, die weder nähren noch den Hunger stillen.” (Quran 88:6-7)


Das Essen wird sie weder ernähren, noch gut schmecken.  Es dient lediglich als Strafe für die Leute des Höllenfeuers.  An anderen Stellen beschreibt Gott den Baum von Zaqqum, eine besondere Speise der Hölle.  Zaqqum ist ein widerlicher Baum, seine Wurzeln reichen tief in den Boden der Hölle, seine Zweige strecken sich überall hin.  Seine hässliche Frucht gleicht den Köpfen der Teufel.  Er sagt:


“Wahrlich, der Baum des Zaqqum ist die Speise des Sünders.  Wie geschmolzenes Kupfer wird er in (ihren) Bäuchen brodeln, wie das Brodeln kochenden Wassers.” (Quran 44:43-46)


“Ist dies (Paradies) besser als Bewirtung oder der Baum des Zaqqum?  Denn Wir haben ihn zu einer Versuchung für die Missetäter gemacht.  Er ist ein Baum, der aus dem Grunde des Höllenfeuers emporwächst.  Seine Früchte scheinen wie Köpfe der Satane zu sein.  Sie sollen davon essen und (ihre) Bäuche damit füllen.  Darauf sollen sie eine Mischung von siedendem Wasser (zum Trank) erhalten.  Danach sollen sie ins Höllenfeuer zurückkehren.” (Quran 37:62-68)


“Dann, o ihr Irregegangenen und Leugner, sollt ihr vom Baume Zaqqum essen und damit eure Bäuche füllen und darauf von siedendem Wasser trinken.  Dann trinkt (ihr) wie die durstigen Kamele trinken."  Das wird ihre Bewirtung am Tage des Gerichts sein.” (Quran 56:51-56)


Die Höllenbewohner werden so hungrig, dass sie von den widerwärtigen Früchten des Baumes von Zaqqum essen.  Wenn sie damit ihre Bäuche füllen, wird ihr Mageninhalt beginnen, zu brodeln wie heißes Öl und außerordentliches Leiden verursachen.  Deshalb werden sie sich beeilen, das extrem heiße Wasser zu trinken.  Wie durstige Kamele werden sie trinken, aber es wird ihren Durst niemals stillen, sondern ihr Innerstes wird zerreißen.  Gott sagt:


“…denen siedendes Wasser zu trinken gegeben wird, das ihre Därme (in Stücke) reißt...” (Quran 47:15)


Die dornigen Büsche und Zaqqum werden sie aufgrund ihrer Schlechtigkeit zum Würgen bringen und in ihren Hälsen stecken bleiben.


“Bei Uns sind wahrlich Fesseln (um sie zu binden) und ein reißendes Feuer (das sie verbrennt) und erstickende Speise und schmerzliche Strafe.” (Quran 73:12-13)

Der Prophet des Islam sagte:

“Wenn ein Tropfen von Zaqqum in dieser Welt landen wurde, würden die Menschen auf der Erde und ihre Nahrungsmittel verrotten.  Wie also muss es für jemanden sein, der davon essen muss?” (Tirmidhi)


Eine andere Speise, die den Bewohnern der Hölle gereicht wird, wird dickflüssiger Eiter sein, der aus ihren Häuten quillt, der Ausfluss, der aus den Geschlechtern der Ehebrecher rinnt und die Haut und das Fleisch derjenigen, die verbrannt werden.  Dies ist der "Saft" der Höllenbewohner.  Gott sagt:


“Hier hat er nun heute keinen Freund und keine Nahrung außer aus Wunden geflossenem Eiter, den nur die Sünder essen.” (Quran 69:35-37)


“Dies ist (für die Ungläubigen).  Mögen sie es denn kosten: siedendes Wasser und eine Trankmischung aus Blut und Eiter und anderes gleicher Art und Vielfalt.” (Quran 38:57-58)


Schließlich wird manchen Sündern Feuer der Hölle als Strafe zum Essen gegeben.  Gott sagt:


“Wahrlich, diejenigen, die der Waisen Gut ungerecht aufzehren, die zehren (in Wirklichkeit) Feuer in ihre Bäuche auf... ” (Quran 4:10)


“Diejenigen, die verbergen, was Gott von dem Buch herabgesandt hat, und es um einen geringen Preis verkaufen, diese verzehren in ihren Bäuchen nichts als Feuer.” (Quran 2:174)


Ihr Trank

Gott spricht im Quran über das Getränk der Höllenbewohner:  

““…denen siedendes Wasser zu trinken gegeben wird, das ihre Därme (in Stücke) reißt.” (Quran 47:15)

“…Und wenn sie um Hilfe schreien, so wird ihnen mit Wasser gleich geschmolzenem Metall, das die Gesichter verbrennt, geholfen werden.  Wie schrecklich ist der Trank, und wie schlimm ist die Raststätte!” (Quran 18:29)


“…ihm steht die Hölle bevor, und er wird von Eiter getränkt werden; und er wird ihn hinunterschlucken und kaum daran Genuss finden.  Und der Tod wird von allen Seiten zu ihm kommen, doch er wird nicht sterben.  Und (zusätzlich) kommt hinterher noch eine strenge Strafe.” (Quran 14:16-17)


“…siedendes Wasser und eine Trankmischung aus Blut und Eiter und anderes gleicher Art und Vielfalt.” (Quran 38:57)


Die Arten der Getränke der Höllenbewohner sind also folgende:  

· Außerordentlich heißes Wasser, wie Gott sagt:

“Zwischen ihr und siedend heißem Wasser werden sie die Runde machen.” (Quran 55:44)

“Sie werden aus einer kochendheißen Quelle trinken.” (Quran 88:5)


·  Fließender Eiter vom Fleisch und der Haut eines Ungläubigen.  Der Prophet sagte:

“´Jedem, der Berauschendes trinkt, wird der Schlamm von Khabal zu trinken gegeben.´  Sie fragten: ´O Gesandter Gottes, was ist der Schlamm von Khabal?´  Er sagte: ´Der Schweiß der Höllenbewohner´ oder ´der Saft der Höllenbewohner.´” (Sahieh Muslim)


·  Ein Trank wie kochendes Öl, wie der Prophet ihn beschrieb:

“Es ist wie kochendes Öl, wenn es in die Nähe des Gesichts einer Person gelangt, fällt seine Gesichtshaut hinein.” (Musnad Ahmad, Tirmidhi)

Related Articles with Eine Beschreibung der Hölle (teil 3 von 5): Ihr Essen und Trinken