القائمة الرئيسية

Erklärung -5

832 0
Erklärung -5

Erklärung

 

Dies ist der Fall, wenn zum Beispiel jemand das Gebet hasst oder es nicht mag, so hat er Unglaube begangen, selbst wenn er betet. Der Beweis hierfür ist Allahs Aussage:

ﮅذَلِكَ بِأَنَّهُمْ كَرِهُوا مَا أَنْزَلَ اللَّهُ فَأَحْبَطَ أَعْمَالَهُمْﮄ

"Dies (ist so), weil sie das hassen, was Allah herab gesandt hat; so macht Er ihre Werke zunichte." [Sura Muhammad 47:9]

 

Wenn er deshalb etwas hasst, was der Gesandte (r) gebracht hat, die bspw. von den bindenden Angelegenheiten, oder von der Belohnung bzw. Bestrafung sind, wie sein Hass gegenüber den Strafmaßnahmen für den Unzüchtigen oder für den Dieb, so hat solch eine Person Unglaube begangen. Denn solch einer hasst etwas, was Allah offenbart hat.

 

 

Der Imam, möge sich Allah seiner erbarmen, sagte:

Sechstens: Wer auch immer über irgendeinen Teil der Religion des Gesandten oder über ihre Belohnung bzw. Bestrafungen spottet oder sich lächerlich macht, der hat Unglaube begangen. Der Beweis hierfür ist:

ﮅقُلْ أَبِاللَّهِ وَآَيَاتِهِ وَرَسُولِهِ كُنْتُمْ تَسْتَهْزِئُونَ (65) لَا تَعْتَذِرُوا قَدْ كَفَرْتُمْ بَعْدَ إِيمَانِكُمْﮄ

"Sprich: "Galt euer Spott etwa Allah und Seinen Zeichen und Seinem Gesandten?" Versucht euch nicht zu entschuldigen. Ihr seid ungläubig geworden, nachdem ihr geglaubt habt." [Sura at-Tauba 9:65-66]