Es spricht nichts dagegen, Tiere gut und freundlich zu behandeln und zu versuchen, sie zu heilen.

Site Team

 
Frage
Möge Allâh euch für eure großartige Mühe belohnen! Allâh hat mich erschaffen, so dass ich mit allen Lebewesen barmherzig und mitleidig bin. Ich habe besonders Mitleid mit schwachen Tieren, denen jedes Mittel und jede Kraft fehlen. Ich war schon immer von der Züchtung von Katzen begeistert. Vor zwei Tagen ist eine meiner Katzen gestorben und ich bin in tiefer Trauer über deren Tod. Begehe ich eine Sünde, wenn ich Trauer über meine verstorbene Katze empfinde? Wird Allâh uns am Tag der Vergeltung zusammenbringen? Was passiert mit Tieren, nachdem sie gestorben sind? Werden ihre Seelen zu Allâh emporgehoben und bei Ihm den Genuss finden, wie es der Fall bei Menschen ist, indem die Seele zu Allâh emporgehoben wird und der Mensch seinen Aufenthalt kennt, ob Paradies oder Hölle (möge Allâh uns vor der Hölle bewahren!)? Ich bitte euch um ausführliche Antwort auf meine Fragen. Gibt es Lektüren oder Vorträge über die Freundlichkeit gegenüber Tieren und den Lohn dafür? Vielen Dank!
Antwort
 
Der Lobpreis ist Allâhs! Möge Allâh Seinen Gesandten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!
Und nun zur Frage:
 
Barmherzigkeit ist zweifellos eine gute Eigenschaft, die Allâh in die Herzen einiger Ihm anbetend Dienenden legt und Grund für die Barmherzigkeit Allâhs ihnen gegenüber ist. Der Prophet möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte nämlich: "Den Barmherzigen erbarmt Sich der Allerbarmer. Erbarmt euch denen, die auf der Erde sind, so erbarmt Sich euch Der, Der im Himmel ist." Überliefert von Abû Dawûd und Anderen; Al-Albânî betrachtete den Hadîth als authentisch.
 
Deshalb gibt es nichts dagegen einzuwenden, dass man Tiere gut und freundlich behandelt und sie zu heilen versucht. Der Prophet möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: "In allem, was eine feuchte Leber hat, gibt es Belohnung." Überliefert von Al-Buchârî.
 
Es gibt aber keinen Grund, Trauer über den Tod einer Katze oder Zuneigung zu ihr zu empfinden, so dass man sich wünscht, mit ihr im Jenseits zusammen zu sein. Ein Tier wird am Tag der Auferstehung zu Staub werden und betritt weder das Paradies noch die Hölle.
 
Es ist ja zweifellos, dass Allâh den Ihm anbetend Dienenden in Jenseits alles gewährt, was sie lieben und wünschen, denn Allâh sagt: "Darin gibt es, was die Seelen begehren und köstlich für die Augen ist. Und ewig werdet ihr darin bleiben." (Sûra 43:71).
Der Muslim soll sich vor Übertreibung hüten und sich an die Mittelmäßigkeit bei all seinen Sachen gewöhnen, besonders hinsichtlich all dessen, was das diesseitige Leben betrifft, denn es ist vergänglich. Der Prophet möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken , warnte uns sogar vor der übertriebenen Liebe zu Menschen. Wie verhält es sich dann erst mit anderen Lebewesen? Er sagte: "Liebe deinen Freund nicht zu sehr, denn er könnte eines Tages dein Feind werden! Hasse deinen Feind nicht zu sehr, denn er könnte eines Tages dein Freund werden!" Überliefert von At-Tirmidhî.
Allâh weiß es am besten.

Related Articles with Es spricht nichts dagegen, Tiere gut und freundlich zu behandeln und zu versuchen, sie zu heilen.

  • Der Geruchssinn der Tiere

    Site Team

      Menschen und Tiere unterscheiden sich in der Art wie sie ihre Nase verwenden. Lebewesen in der Tierwelt

    10/12/2009 3572
  • Humane Behandlung von Tieren

    IslamReligion.com

            Gott, der Schöpfer aller Menschen und Tiere, hat und die Tiere dienstbar

    08/02/2010 2919
  • Humane Behandlung von Tieren

    Site Team

    Gott, der Schöpfer aller Menschen und Tiere, hat und die Tiere dienstbar gemacht.  Wir sind in unserer

    23/04/2015 108