Hadith-2

Site Team

Hadith-2

 

‘Itban berichtete: "Der Gesandte Allahs (r)sagte: »Wahrlich, Allah hat demjenigen die Hölle verwehrt, der La ilaha illallah (es gibt keinen anbetungswürdigen Gott außer Allah) spricht – und dabei nichts anderes im Sinn hat, als Allahs Angesicht.«"[1]

 

Dieser Hadith teilt uns mit, dass Allah all jene vor der Strafe des Höllenfeuers bewahren wird, die Seine Einzigkeit bestätigen und dementsprechend handeln, und dabei nichts anderes beabsichtigen, als Allah näher zu kommen, ohne Riya’[2]und ohne Sum’a[3].

 

Der von diesem Hadith abgeleitete Nutzen

 

1. Dass niemand, der aufrichtig an die Einzigkeit Allahs glaubt, das Höllenfeuer betreten wird.

 

2. Dass Worte und Taten ohne Wert sind, wenn man dabei nicht beabsichtigt, Allah näher zu  kommen.

 

3. Bestätigung eines Gesichtes als Allahs Eigenschaft.

 

 

 

Die Wichtigkeit dieses Hadith im Lichte des Tauhid

 

Der Hadith beweist, dass wer auch immer starb, während er aufrichtig an die Einheit Allahs geglaubt hat, sicher vor dem Höllenfeuer sein wird.


 



[1]Verzeichnet von al-Buchari und Muslim.

[2]Dies ist der kleine Schirk: Die Erbringung guter Taten, um dabei gesehen zu werden.

[3]Erbringung guter Taten, um dadurch einen guten Ruf zu erlangen.

Related Articles with Hadith-2

  • Hadith-4

    Site Team

    Hadith-4       Es wurde von Anas überliefert, dass er sagte: „Ich

    10/01/2011 1231
  • Hadith-3

    Site Team

    Hadith-3     Abu Sa’id al-Khudri überlieferte vom Gesandten Allahs (r), dass

    10/01/2011 1628
  • Hadith-1

    Site Team

    Hadith-1   `Ubada, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet (r) sagte: "Wer

    10/01/2011 964