Hat Gott auch das Böse erschaffen?

Site Team

 

 

 

Ist Gott rein, gut, liebevoll und gerecht?

Wenn dem so ist, wo kommen dann das Böse, der Hass und die Ungerechtigkeit her?

Allah sagt uns, dass Er in jeder Hinsicht rein, liebevoll und absolut gerecht ist. Er sagt, dass Er der Beste aller Richter ist. Er sagt uns auch, dass das Leben, in dem wir uns hier befinden, eine Prüfung ist. Er hat alles Existierende geschaffen und Er erschuf ebenso alles, was geschieht. Es gibt nichts in diesem Sein, das Er nicht geschaffen hat. Er sagt ebenfalls im Koran, dass Er das Böse schuf (obwohl Er nicht böse ist). Er nutzt dies als eine von vielen Prüfungen für uns.

Sehen Sie sich die Menschen an, die so viel Böses auf der Erde tun und dann im reifen Alter in der Pracht und im Reichtum ihres unrechtmäßig erworbenen Besitzes leben und sterben, ohne jemals für ihre Taten zur Rede gestellt worden zu sein. Wo bleibt hier Gerechtigkeit oder Fairness? Allah gibt uns im Koran eine klare Antwort dazu, was die Übelsten dieser Menschen erwartet:

Ein kurzes Vergnügen in dieser Welt! - Und dann werden sie zu Uns zurückkehren. Dann werden Wir sie die harte Pein dafür kosten lassen, dass sie ungläubig waren [an Allah, Seine Verkünder falsch darstellten, Seine Beweise, Zeichen, Verse, usw. bestritten und anfochten]
[Nobler Koran 10:70]


An jenem Tag kommen die Menschen in verschiedenen Gruppen hervor, damit ihnen ihre Werke gezeigt werden.

Wer nun Gutes im Gewicht eines Stäubchens tut, wird es sehen.

Und wer Böses im Gewicht eines Stäubchens tut, wird es sehen.
[Nobler Koran 99:6-8]


Meinen die Menschen, dass sie in Ruhe gelassen und nicht geprüft werden, nur weil sie sagen: "Wir glauben"?

Wir haben schon diejenigen geprüft, die vor ihnen lebten. Allah wird gewiss in Erfahrung bringen, wer die Wahrheit sagt und er wird gewiss in Erfahrung bringen, wer die Lügner sind (obgleich Allah dies alles von ihnen weiß, bevor er sie prüft).

Oder meinen diejenigen, die schlechte Taten begehen, sie seien uns voraus (d. h. können Unserer Strafe entkommen)? Schlecht ist ihr Urteil.

Wenn jemand auf die Begegnung mit Allah hofft, so wird die Zeit Allahs sicher kommen. Und Er ist der, der alles hört und weiß.

Und wer auch immer sich müht, müht sich nur um seinen eigenen Vorteil. Wahrlich, Allah ist nicht auf die 'Alamin (Menschheit, Dschinns und alles, was existiert) angewiesen.

Denjenigen, die [an die Einheit Allahs (Monotheismus) und den Verkünder Mohammed (Friede sie mit ihm)] glauben [und nicht abtrünnig werden aufgrund der Voreingenommenheit, die sie von Polytheisten erhalten] und gute Werke tun, werden Wir ihre schlechten Taten vergeben und sie gemäß dem Besten, das sie taten, belohnen.

Und Wir haben dem Menschen aufgetragen, seine Eltern gut zu behandeln. Wenn sie dich aber bedrängen, Mir (im Gebet) irgendetwas (als einen Partner) beizugesellen, wovon du kein Wissen hast, dann gehorche ihnen nicht. Zu Mir wird eure Rückkehr sein, da werde ich euch kundtun, was ihr zu tun pflegtet.

Und für diejenigen, die (an die Einheit Allahs und anderer Glaubenselemente) glauben und rechtschaffene gute Werke tun, werden Wir als Rechtschaffene (in den Eingang) eingehen lassen (d. h. ins Paradies).

Unter den Menschen sind manchmal einige, die sagen: "Wir glauben an Allah". Wenn sie aber um Allahs willen etwas erleiden, betrachten sie diese Prüfung als Strafe Allahs für die Menschheit. Wenn jedoch von Ihrem Herrn eine Unterstützung kommt, werden sie (die Heuchler) sagen: "Wahrlich! Wir waren mit dir (halfen dir)". Weiß Allah denn nicht besser Bescheid über das, was im Inneren der 'Alamin (Menschheit und Dschinns) steckt?

Und Allah wird gewiss in Erfahrung bringen, wer glaubt, und Er wird gewiss in Erfahrung bringen, wer die Heuchler sind [d. h. Allah wird die Menschen mit guten und schlechten Tagen prüfen, um die Guten von den Bösen zu unterscheiden (obgleich Allah dies alles von ihnen weiß, bevor er sie prüft)].

[Nobler Koran 29:2-11]


Belohnung und Strafe sind jedenfalls auf sehr dauerhafter Basis Teil des nächsten Lebens. Diejenigen, die in diesem Leben leiden und nichts für all ihre harte Arbeit, ihre guten Taten und ihre Opfer vorzuweisen haben und den Glauben bewahren, können sich auf eine viel größere Belohnung an einem Ort freuen, wo diese Dinge nicht befristet sondern für die Ewigkeit sind. Diejenigen, die verderben, missachten, verletzen, Böses tun und zerstören und jeder Gerechtigkeit hier zu entgehen scheinen, werden ebenfalls im nächsten Leben die Früchte ihres Tuns sehen und gemäß dem, was sie getan haben, bezahlen.

Unterdrückung ist etwas, dass Allah selbst nie jemandem antut und Er hasst es, wenn irgendjemand jemand anderen unterdrückt. Er hat die absolute Macht über alles. Er erlaubt Leiden, Krankheit, Tod und sogar Unterdrückung, damit wir alle darin geprüft werden, was wir tun.

 

 

------------------------

http://gottallah.de/

 

 

 

Related Articles with Hat Gott auch das Böse erschaffen?

  • Wurde Gott zum Menschen?

    Site Team

    Wurde Gott zum Menschen?   Es bleibt noch eine Frage offen: Wurde Gott zum Menschen? Logisch

    09/11/2010 1228
  • Hatte Gott einen Sohn?

    Site Team

    Hatte Gott einen Sohn?   Wenn Gott nicht zum Menschen wurde, hatte Er dann vielleicht einen Sohn?

    09/11/2010 884
  • Warum?

    Site Team

    Warum?   Was brachte die früheren Menschen dazu, daran zu glauben, dass Gott zum Menschen

    07/11/2010 917