Ist der Islam mit Zwang verbreitet worden?

Site Team

   Der Islam enthält unter seinen Anordnungen das Prinzip, dass der Übertritt zu ihm nur durch absolute innere Überzeugung erfolgen darf, d. h. ohne Zwang oder Nötigung, denn Allah (I) sagt:

Es gibt keinen Zwang im Glauben. (Der Weg der) Besonnenheit ist nunmehr klar unterschieden von (dem der) Verirrung. Wer also falsche Götter verleugnet, jedoch an Allah glaubt, der hält sich an der festesten Handhabe, bei der es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend und Allwissend.   (Qur´an 2: 256)

Allah (I) sagt auch:

Sag: Gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten. Doch wenn ihr euch abkehrt, dann obliegt ihm nur das, was ihm auferlegt ist, und euch obliegt, was euch auferlegt ist. Wenn ihr ihm (aber) gehorcht, seid ihr rechtgeleitet. Und dem Gesandten obliegt nur die deutliche Übermittlung (der Botschaft).  (Qur´an 24:54)

Allah (I) sagt auch:

Und wenn jemand von den Götzendienern dich um Schutz bittet, dann gewähre ihm Schutz, bis er das Wort Allahs hört. Hierauf lasse ihn den Ort erreichen, wo er in Sicherheit ist. Dies, weil sie Leute sind, die nicht Bescheid wissen.   (Qur´an 9: 6)

   Diesbezüglich gibt es viele Verse (Ajat); weil der Islam ein Glaube ist, und der Glaube benötigt eine feste Überzeugung im Herzen, denn das Aussprechen mit der Zunge allein reicht nicht aus. Allah (I) sagt:

Die Wüstenaraber sagen: “Wir glauben.” Sag: “Ihr glaubt nicht (wirklich), sondern sagt: ‘Wir sind Muslime geworden, denn der Glaube ist noch nicht in eure Herzen eingezogen. Wenn ihr aber Allah und Seinem Gesandten gehorcht, verringert Er euch nichts von euren Werken. Gewiss, Allah ist Allvergebend und Barmherzig.   (Qur´an 49: 14)

   Die Verinnerlichung des Glaubens, die im Herzen eines Menschen stattfindet, kann niemals mit Gewalt und Zwang von ihm genommen werden. Denn es kann sein, dass der Mensch mit der Zunge etwas aussagt, was er mit dem Herzen nicht bestätigt. Deshalb sagt Allah (I):

Wer Allah verleugnet, nachdem er den Glauben (angenommen) hatte – außer demjenigen, der gezwungen wird, während sein Herz im Glauben Ruhe gefunden hat -, doch wer aber seine Brust dem Unglauben auftut, über diejenigen kommt Zorn von Allah, und für sie wird es gewaltige Strafe geben.                                                                                 (Qur´an 16: 106)

 

 

Related Articles with Ist der Islam mit Zwang verbreitet worden?