Ist Jesus Gott? (teil 1 von 4)

Site Team

1.      Die Bibel sagt, Gott ist kein Mensch

In der Bibel kann man nachlesen:

4. Mose 23:19 “Gott ist nicht ein Mensch...”

Hosea 11:9 “...denn ich bin Gott und nicht ein Mensch...”

Jesus wird viele Male in der Bibel als Mann bezeichnet:


Johannes 8:40 “…einen solchen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe...”

Apostelgeschichte 2:22: “Jesus von Nazareth, den Mann, von Gott unter euch erwiesen mit Taten und Wundern und Zeichen, welche Gott durch ihn tat unter euch, wie ihr selbst wisset.”


Apostelgeschichte 17:31: “…an welchem er richten will den Erdkreis mit Gerechtigkeit durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat.”

1.Tim. 2:5 “…der Mensch Jesus Christus.”

Gott ist kein Mensch, aber Jesus, möge Gott ihn preisen, war ein Mensch, daher kann Jesus nicht Gott gewesen sein.


2.      Die Bibel sagt, Gott ist nicht der Sohn eines Menschen

4. Mose 23:19: “Gott ist nicht ein Mensch…noch ein Menschenkind…”

In der Bibel wird Jesus häufig als “ein Sohn des Menschen” oder “der Menschen Sohn” bezeichnet.

Matthäus 12:40: “…wird des Menschen Sohn…”

Matthäus 16:27: “...des Menschen Sohn kommt…”

Matthäus 16:28: “…bis dass sie des Menschen Sohn kommen sehen in seinem Reich.”

Mark 2:10 “Auf dass ihr aber wisset, dass des Menschen Sohn Vollmacht hat...”

Johannes 5:27: “…weil er des Menschen Sohn ist.”


Auch in den hebräischen Schriften wird an zahlreichen Stellen vom Sohn des Menschen gesprochen, wenn von Menschen die Rede ist: (Hiob 25:6; Psalm 80:17; 144:3; Hesekiel 2:1; 2:3; 2:6; 2:8; 3:1; 3:3; 3:4; 3:10; 3:17; 3:25).


Da Gott sich niemals Selbst widersprechen würde, indem Er erst sagt, Er sei nicht der Sohn eines Menschen, und dann würde Er ein menschliches Wesen werden, das “Menschensohn” genannt würde – so etwas würde Er nicht tun.  Bedenke doch, Gott ist keiner, der Verwirrung stiften will.  Auch menschliche Wesen, Jesus eingeschlossen, werden als “Menschensöhne” bezeichnet, insbesondere um sie von Gott zu unterscheiden, der gemäß der Bibel kein “Menschensohn” ist.


3.      Die Bibel sagt, Jesus verneinte, dass er Gott sei

Lukas 18:19 Jesus sprach zu einem Mann, der ihn als “gut” bezeichnete.  Er fragte ihn: “Was heißest du mich gut?  Niemand ist gut als Gott allein.”


Matthäus 19:17 sagte er zu ihm: “Was fragst du mich über das, was gut ist?  Gut ist nur Einer.  Willst du aber zum Leben eingehen, so halte die Gebote.”


Jesus lehrte die Menschen nicht, dass er Gott sei.  Wenn Jesus den Menschen erzählt hätte, er sei Gott, dann hätte er den Mann beglückwünscht.  Anstatt dessen hat ihn Jesus dafür zurechtgewiesen, verneint, dass er gut sei und damit auch verneint, dass er Gott sei.


4.      Die Bibel sagt, dass Gott größer ist als Jesus

Johannes 14:28 “...der Vater ist größer als ich.”

Johannes 10:29 “Der Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer als alles.”


Jesus kann nicht selbst Gott sein, wenn er so betont, dass Gott größer ist als er.  Der christliche Glaube, dass Vater und Sohn gleich sein sollen, steht in direktem Widerspruch zu den deutlichen Worten Jesu´.


5.      Jesus befahl seinen Jüngern nie, Ihn oder den Heiligen Geist anzubeten, sondern Gott und nur Gott allein


Lukas 11:2 “Wenn ihr betet, so sprecht: ´Unser Vater im Himmel!´”


Johannes 16:23 “Und an demselben Tage werdet ihr mich nichts fragen.  Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr den Vater etwas bitten werdet, so wird er´s euch geben in meinem Namen.”


Johannes 4:23 “Aber es kommt die Zeit und ist schon jetzt, dass die wahrhaftigen Anbeter werden den Vater anbeten im Geist und in der Wahrheit; denn der Vater will haben, die ihn also anbeten.”


Wenn Jesus Gott wäre, hätte er sich selbst anbeten lassen.  Aber genau das tat er nicht; anstatt dessen betonte er die Anbetung Gottes im Himmel, infolgedessen war er nicht Gott.


6.      Die Bibel sagt, dass Jesus den Einen, Wahren Gott anerkannte, anbetete und Ihm diente


Jesus betete zu Gott mit folgenden Worten:

Johannes 17:3 “Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.”

Jesus betete die ganze Nacht hindurch zu Gott:

Lukas 6:12 “er blieb über Nacht im Gebet zu Gott.”


…denn:

Matthäus 20:28: “gleichwie des Menschen Sohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene.”

Wie betete Jesus Gott an?

Matthäus 26:39 “‘…er fiel nieder auf sein Angesicht und betete und sprach: ´Mein Vater…´”


Sogar Paulus sagte:

Hebräer 5:7 “Und er hat in den Tagen seines Fleisches Gebet und Flehen mit starkem Geschrei und Tränen geopfert dem, der ihm von dem Tode konnte aushelfen; und ist auch erhört, darum dass er Gott in Ehren hielt.”


Zu wem betete Jesus, als er mit lauten Schreien und eindringlichen Bitten auf sein Angesicht niederfiel?  War es zu sich selbst?  Bat Jesus sich selbst unter Tränen, um vor dem Tod erlöst zu werden?  Niemand, gesund oder krank, betet sich selbst an!  Ganz sicher muss die Antwort “Nein!” lauten.  Jesus betete “den einen wahren Gott” an.  Jesus war der Diener des Einen, Der ihn gesandt hatte.  Kann es einen deutlicheren Beweis dafür geben, dass Jesus nicht Gott war?


Der Quran bestätigt, dass Jesus zum Gottesdienst an dem einen wahren Gott aufrief:

“Wahrlich, Gott ist mein Herr und euer Herr, darum dienet Ihm (allein).  Dies ist ein gerader Weg.” (Quran 3:51)

Related Articles with Ist Jesus Gott? (teil 1 von 4)

  • Epilog

    Site Team

      Epilog Laut dem selbsternannten Apostel Christus ist Jesus Gott, weil er 1. Das Wesen Gottes

    16/11/2011 760
  • Die Religion des Menschen

    Site Team

      Die Religion des Menschen   Der Beweis dafür, dass das Konzept der Erlösung

    27/11/2011 765
  • Ein „Gott“ ungleich Gott

    Site Team

      Ein „Gott“ ungleich Gott Ein hungriger „Gott“: Und da er vierzig

    15/11/2011 767