Kapitel 4

Site Team

 

 

Nifaq (Heuchelei): Definitionen und Arten

 

A. Definitionen:

 

Gesetzlich: Nifaq (Heuchelei) bedeutet, den Islam vorzutäuschen, Kufr und Übel zu verdecken. Dem Heuchler wird diese Bezeichnung gegeben, weil er die Religion durch die eine Tür betritt, und sie aus einer anderen verlässt. Daher warnt Allahu Ta’ala vor den Heuchlern, indem Er sagt: „Ja, die Heuchler, sie sind die Frevler.“ [Surah At-Tauba (9): 67]

 

Nämlich: (die Frevler sind) jene, die vom islamischen Gesetze abkommen. Allahu Ta’ala stufte die Heuchler als übler ein, als die Ungläubigen, indem Er sagt: „Die Heuchler sind ja im untersten Grund vom Feuer.“ [Surah An-Nisa’ (4): 145]

 

Und Allahu Ta’ala sagt auch:

 

„Die Heuchler möchten ja Allah betrügen, und Er lässt sie betrogen sein.“ [Surah An-Nisa’ (4): 142]

 

Allahu Ta’ala sagt auch:

 

Sie möchten Allah und diejenigen, die glauben, betrügen. Aber sie betrügen nur sich selbst, ohne zu merken. In ihren Herzen ist Krankheit, und da hat Allah ihnen die Krankheit noch gemehrt, und für sie gibt es schmerzende Strafe, weil sie immer gelogen haben.“ [Surah Al-Baqarah (2): 9-10]

 

 

B. Arten der Heuchelei:

 

Die Heuchelei besteht aus zwei Kategorien:

 

Die erste Kategorie:

 

Dogmatische (überzeugte) Heuchelei, die Große Heuchelei ist. Derjenige, der sie aufrechterhält, zeigt seine Zugehörigheit zum Islam und verdeckt seinen Unglauben. Diese Kategorie schließt ihn vollkommen aus der Religionsgemeinschaft aus und verdammt diejenigen, die sie aufrechterhalten, in die tiefsten Stufe des Höllenfeuers.

 

Allahu Ta’ala hat seine Anhänger allesamt mit den übelsten Eigenschaften beschrieben; mit Kufr, Fehlen an Iman, Verspottung des Glaubens und seiner Anhänger, sie zu verhöhnen und gänzlich zu den Feinden des Islam neigend, um ihre Feindschaft zu teilen. Solche Leute gibt es in jedem Zeitalter, besonders wenn der Islam vorherrscht und sie sich nicht öffentlich widersetzen können. Darum geben sie vor Muslime zu sein, um heimlich gegen ihn und seine Anhänger zu intrigieren. Und da sie mit den Muslimen zusammenleben, sichern sie die Sicherheit ihres Blutes und ihres Vermögens. So zeigt ein Heuchler seinen Glauben an Allah, Seine Engel, Seine Bücher, Seine Gesandten und den Jüngsten Tag, während er tatsächlich im Verborgenen gänzlich von dem Glauben an all dies entfernt ist. Vielmehr verleugnet er all dies und glaubt nicht an Allah.

 

Allahu Ta’ala hat eine Rede geäußert, die Er einem Menschen herabsandte und den Er zu einem Gesandten für die Menschheit gemacht hat, um sie mit Seiner Erlaubnis zu leiten, und ihnen Seine Strafe anzudrohen und sie davor zu warnen. Allahu Ta’ala hat diese Heuchler bloßgestellt und deren Geheimnisse im Qur’an aufgedeckt und Seinen Dienern die Bedingungen der Heuchler enthüllt, um ihnen gegenüber vorsichtig zu sein.

 

Zu Beginn der Surah Al-Baqarah teilt Allahu Ta’ala die Menschen in drei Kategorien ein: die Gläubigen, die Ungläubigen und die Heuchler. Er offenbarte vier Verse hinsichtlich der Gläubigen und zwei Verse hinsichtlich der Ungläubigen, während Er dreizehn Verse hinsichtlich der Heuchler offenbarte. Dies aufgrund ihrer großen Anzahl, der Häufigkeit ihrer Heimsuchung, und der Schwere ihrer Unruhen gegen den Islam und seine Anhänger. Denn die Heimsuchung, unter welcher der Islam durch sie leidet, ist stark, da sie für Muslime und Unterstützer des Islam gehalten werden, während sie in der Tat seine Feinde sind. Sie drücken ihre Feindschaft zum Islam in jeder Form aus, von welcher der Unwissende denkt, es sei Wissen und Verbesserung, während es in der Tat Unwissenheit und Verfälschung ist.[1]

 

Dogmatisch (überzeugte) Heuchelei besteht aus sechs Arten:

1.Verleugnen des Gesandten  .

2.Verleugnen eines Teils dessen, mit dem der Gesandte  gesandt wurde.

3.Das Hassen des Gesandten .

4.Das Hassen eines Teils dessen, womit der Gesandte  gesandt wurde.

5.Die Freude über den Rückgang der Religion des Gesandten .

6.Das Ärgern über die weite Verbreitung der Religion des Gesandten .

 

Die zweite Kategorie: Praktische Heuchelei, d.h. eine Eigenschaft der Heuchler zu besitzen, während man im Herzen den Iman bewahrt. Dies schließt nicht aus der Religionsgemeinschaft aus, doch wird es als ein Mittel dazu betrachtet. Ein Mensch, der dies aufrecht erhält, verbindet beides, Iman und Heuchelei. Überwiegt Letzteres, wird er gänzlich ein Heuchler. Der Beweis dafür ist die Aussage des Propheten : „Vier Eigenschaften – wer auch immer sie besitzt ist gänzlich ein Heuchler. Und wer auch immer einen von ihnen besitzt, besitzt eine Eigenschaft der Heuchelei, bis er sie aufgibt. Wenn man ihm vertraut, bricht er das Vertrauen; wenn er spricht, lügt er; wenn er einen Vertrag eingeht, benimmt er sich verräterisch und wenn er mit anderen streitet, benimmt er sich unmoralisch.“[2]

 

Ein Mensch, der diese vier Eigenschaften vereint, hat in der Tat alles Übel und all die Eigenschaften der Heuchelei. Wer eine Eigenschaft davon besitzt, hat eine Eigenschaft der Heuchelei. Ein Diener kann sowohl Gutes als auch Übles besitzen, genauso wie Iman, Kufr und Heuchelei. Er verdient Belohnung oder Strafe gemäß der Eigenschaften, die er zu verrichten pflegte. Wie zum Beispiel zu faul zu sein, das Gemeinschafts­gebet in der Moschee zu verrichten, denn dies ist eine Eigenschaft des Heuchlers. Heuchelei ist übel und sehr gefährlich, vor der die Gefährten Angst hatten. Ibn Abi Malikah sagte: „Ich habe dreißig der Gefährten des Gesandten  getroffen, von denen alle Angst hatten, in die Heuchelei zu verfallen.“


Der Unterschied zwischen der Großen und der Kleinen Heuchelei

 

1.Große Heuchelei schließt aus der Religions­gemeinschaft aus, während die Kleine Heuchelei dies nicht tut.

 

2.Große Heuchelei bringt einen Unterschied zwischen dem inneren und dem äußeren Glauben zum Ausdruck, während die Kleine Heuchelei einen Unterschied zwischen inneren und äußeren Handlungen zum Ausdruck bringt, nicht aber des Glaubens.

 

3.Große Heuchelei gehört nicht zu einem Gläubigen, während Kleine Heuchelei zu einem Gläubigen gehören kann.

 

4.Ein Mensch, der Große Heuchelei aufrecht erhält, bereut gewöhnlich nicht, doch selbst wenn er dies tut, so sind die Rechtsgelehrten unterschiedlicher Meinung, was die Annahme seiner Reue durch einen Richter betrifft. Während die Kleiner Heuchelei, wenn sie von jemandem begangen wird und dieser dann bereut, seine Reue von Allah angenommen wird. Scheikh al-Islam Ibn Taymiyyah sagte: „Ein Gläubiger wird oft eine Eigenschaft der Heuchelei besitzen, und Allah wird ihm vergeben, und er kann dem unterworfen sein, was die Heuchelei vorschreibt, doch Allahu Ta’ala wird ihn dagegen führen.“

Ein Gläubiger kann den schaitanischen Einflüsterungen und denen des Kufr unterworfen sein, mit denen seine Brust eingeengt werden kann. Ein Gefährte sagte: „Gesandter Allahs, einer von uns hat einige Gedanken im Kopf, so dass er lieber vom Himmel auf die Erde herunter fallen möchte, als sie zu äußern.“ Der Prophet  sagte: „Dies ist der reine Iman.“

Related Articles with Kapitel 4

  • Intolerante Lehren

    Site Team

        Intolerante Lehren    Es gibt zahlreiche intolerante Ideen aus dem Kult

    12/11/2011 685
  • Die Kategorien des Schirk

    Site Team

      Die Kategorien des Schirk   Das Studium des Tauhid kann nicht als vollständig

    13/09/2011 577
  • Die Kategorien des Schirk

    Site Team

    Die Kategorien des Schirk Das Studium des Tauhid kann nicht als vollständig angesehen werden, solange

    28/11/2010 799