القائمة الرئيسية

Kennt Gott die Zukunft?

18826 0
Kennt Gott die Zukunft?

 

Weiß Gott alles, was geschehen wird? - Hat Er die absolute Kontrolle über den Ausgang von allem? - Wenn dies so ist, wieso ist das fair für uns? Wo ist dann unsere Willensfreiheit?

 

Allah weiß alles, was geschehen wird. Die erste Sache, die Er schuf, war die "Feder" und Er befahl der Feder, zu schreiben. Die Feder schrieb, bis sie alles geschrieben hatte, was geschehen würde. Und dann begann Allah, das Universum zu erschaffen. All dies war Ihm bereits bekannt, bevor Er es erschuf. Er hat jederzeit die absolute und totale Kontrolle. Es geschieht nichts, ohne dass Er jederzeit die totale Kontrolle darüber hat.

 

..Allah akzeptiert Reue von wem Er will. Allah ist Der, Der alles weiß und weise ist.

[Nobler Koran 9:15]

 

 

..Wahrlich! Nur Er ist der, der alles weiß und weise ist.

 

[Nobler Koran 12:100]

 

 

Und nur Allah besitzt Willensfreiheit. Er will, was immer Er mag und es wird immer geschehen, wie Er es will. Wir haben etwas, das "Freie Entscheidung" genannt wird. Der Unterschied ist, dass, was Allah "will" immer geschieht, und das, für das wir uns entscheiden, geschehen kann oder nicht geschehen kann. Wir werden nicht aufgrund des Ausgangs von Dingen gerichtet, wir werden aufgrund unserer Entscheidungen gerichtet. Dies bedeutet, dass immer unsere Absichten der Kern von allem sind. Was wir bestimmen ist, wofür wir die Belohnung bekommen werden. Jeder Mensch wird gemäß dem gerichtet, was Allah ihm gab, um damit zu arbeiten, wie er es genutzt hat und was er vorhatte, damit zu tun.

 

Bezüglich des eintretenden "Jüngsten Tags" sagt uns Allah, dass alles, was wir tun aufgezeichnet und dieser Aufzeichnung keine einzige winzige Sache entgehen wird. Selbst Gutes im Gewicht eines Stäubchens wird am Tag des Gerichts gesehen werden und selbst Böses im Gewicht eines Stäubchens wird ebenfalls gesehen.

 

An jenem Tag (des Gerichts) kommen die Menschen in verschiedenen Gruppen hervor, damit ihnen ihre Werke gezeigt werden.

 

Wer nun Gutes im Gewicht eines Stäubchens tut, wird es sehen.

 

Und wer Böses im Gewicht eines Stäubchens tut, wird es sehen.

[Nobler Koran 99:6-8]

 

 

Derjenige, der die Beweise gegen uns anbringen wird, werden wir selbst sein. Unsere Ohren, Zunge, Augen und alle unsere Körper werden am Tag des Gerichts damit beginnen vor Allah gegen uns auszusagen. Niemand wird an diesem Tag unterdrückt, niemand wird falsch angeklagt.

 

Er könnte vom allerersten Augenblick an jeden an seinen jeweiligen Ort bringen, aber die Menschen würden sich beklagen, warum sie in die Hölle geworfen würden, ohne dass ihnen eine Chance gegeben wurde. Genau dies ist das Leben: Eine Chance uns selbst zu prüfen, wer wir wirklich sind und was wir wirklich tun würden, wenn wir tatsächlich eine freie Entscheidung hätten.

 

Allah weiß alles, was geschehen wird, wir aber nicht. Deshalb ist die Prüfung fair.

 

Weiß Gott alles, was geschehen wird? - Hat Er die absolute Kontrolle über den Ausgang von allem? - Wenn dies so ist, wieso ist das fair für uns? Wo ist dann unsere Willensfreiheit?

 

Allah weiß alles, was geschehen wird. Die erste Sache, die Er schuf, war die "Feder" und Er befahl der Feder, zu schreiben. Die Feder schrieb, bis sie alles geschrieben hatte, was geschehen würde. Und dann begann Allah, das Universum zu erschaffen. All dies war Ihm bereits bekannt, bevor Er es erschuf. Er hat jederzeit die absolute und totale Kontrolle. Es geschieht nichts, ohne dass Er jederzeit die totale Kontrolle darüber hat.

 

..Allah akzeptiert Reue von wem Er will. Allah ist Der, Der alles weiß und weise ist.

[Nobler Koran 9:15]

 

 

..Wahrlich! Nur Er ist der, der alles weiß und weise ist.

 

[Nobler Koran 12:100]

 

 

Und nur Allah besitzt Willensfreiheit. Er will, was immer Er mag und es wird immer geschehen, wie Er es will. Wir haben etwas, das "Freie Entscheidung" genannt wird. Der Unterschied ist, dass, was Allah "will" immer geschieht, und das, für das wir uns entscheiden, geschehen kann oder nicht geschehen kann. Wir werden nicht aufgrund des Ausgangs von Dingen gerichtet, wir werden aufgrund unserer Entscheidungen gerichtet. Dies bedeutet, dass immer unsere Absichten der Kern von allem sind. Was wir bestimmen ist, wofür wir die Belohnung bekommen werden. Jeder Mensch wird gemäß dem gerichtet, was Allah ihm gab, um damit zu arbeiten, wie er es genutzt hat und was er vorhatte, damit zu tun.

 

Bezüglich des eintretenden "Jüngsten Tags" sagt uns Allah, dass alles, was wir tun aufgezeichnet und dieser Aufzeichnung keine einzige winzige Sache entgehen wird. Selbst Gutes im Gewicht eines Stäubchens wird am Tag des Gerichts gesehen werden und selbst Böses im Gewicht eines Stäubchens wird ebenfalls gesehen.

 

An jenem Tag (des Gerichts) kommen die Menschen in verschiedenen Gruppen hervor, damit ihnen ihre Werke gezeigt werden.

 

Wer nun Gutes im Gewicht eines Stäubchens tut, wird es sehen.

 

Und wer Böses im Gewicht eines Stäubchens tut, wird es sehen.

[Nobler Koran 99:6-8]

 

 

Derjenige, der die Beweise gegen uns anbringen wird, werden wir selbst sein. Unsere Ohren, Zunge, Augen und alle unsere Körper werden am Tag des Gerichts damit beginnen vor Allah gegen uns auszusagen. Niemand wird an diesem Tag unterdrückt, niemand wird falsch angeklagt.

 

Er könnte vom allerersten Augenblick an jeden an seinen jeweiligen Ort bringen, aber die Menschen würden sich beklagen, warum sie in die Hölle geworfen würden, ohne dass ihnen eine Chance gegeben wurde. Genau dies ist das Leben: Eine Chance uns selbst zu prüfen, wer wir wirklich sind und was wir wirklich tun würden, wenn wir tatsächlich eine freie Entscheidung hätten.

 

Allah weiß alles, was geschehen wird, wir aber nicht. Deshalb ist die Prüfung fair.

------------------

http://gottallah.de/