القائمة الرئيسية

Sich Gedanken über die vergangenen Völker machen und aus ihrer Geschichte eine Lehre ziehen

737 0
Sich Gedanken über die vergangenen Völker machen und aus ihrer Geschichte eine Lehre ziehen

*Sich Gedanken über die vergangenen Völker machen und aus ihrer Geschichte eine Lehre ziehen, um sich zu vergewissern, dass das Schicksal dieser Welt, egal wie lange sie auch existieren mag und an Bewohnern zunimmt oder welche Fortschritte und Reichtümer die Menschen in ihr auch machen, doch der Untergang und ihre Vernichtung sein wird. Und auch die Menschen auf ihr werden in Folge ihrer Sünden und Ungerechtigkeit zugrunde gehen und vernichtet! So gibt es also keinen Grund zur Traurigkeit! Allah   sagt:

(Haben sie nicht gesehen, wie viele Geschlechter Wir vor ihnen vernichteten, denen Wir auf der Erde eine feste Stellung verliehen hatten, wie Wir sie euch nicht verliehen haben, und auf die Wir den Regen ergiebig (hinab)sandten, und unterhalb derer Wir Flüsse strömen ließen? Und da haben Wir sie für ihre Sünden vernichtet und nach ihnen ein anderes Geschlecht entstehen lassen.)      (Qur´an 6:6)

Und Allah   sagt:

(Sind sie denn nicht auf der Erde umhergereist, so dass sie schauen (konnten), wie das Ende derjenigen war, die vor ihnen waren? Sie hatten eine stärkere Kraft als sie, pflügten und bevölkerten das Land noch mehr, als sie es bevölkerten. Und ihre Gesandten kamen zu ihnen mit den klaren Beweisen. Aber nimmer ist es Allah, der ihnen Unrecht getan hat, sondern sie selbst haben sich Unrecht zugefügt.)(Qur´an 30:9)

 

Und Allah   sagt:

(Und (erwähne auch) die `Ad und die Thamud. (Ihr Untergang) ist euch ja deutlich geworden an ihren Wohnorten. Der Satan schmückte ihnen ihre Taten aus und hielt sie so vom Weg ab, obwohl sie Einsicht besaßen.)                (Qur´an 29:38)

 

Und Allah   sagt:

(Und wie (so) manche Stadt, die sich übermütig ihres Lebensunterhaltes erfreute, haben Wir vernichtet! Da sind nun ihre Wohnorte, die nach ihnen nicht mehr bewohnt wurden, bis auf wenige. Und Wir sind es, die Erben (all dessen) geworden sind.)     (Qur´an 28:58)

 

   Wenn der Muslim begreift, dass die ganze Welt vergänglich ist, wird er sich zufrieden geben und beruhigt sein. Allah   sagt:

(Und warne die Menschen vor dem Tag, an dem die Strafe über sie kommt. Da werden diejenigen sagen, die Unrecht taten: „Unser Herr, stelle uns auf eine kurze Frist zurück, so werden wir Deinen Ruf erhören und den Gesandten folgen.“ „Hattet ihr denn nicht zuvor geschworen, es würde für euch keinen Untergang geben? Ihr habt noch in den Wohnorten derer gewohnt, die sich selbst Unrecht zugefügt haben, und es ist euch klar geworden, wie Wir an ihnen gehandelt haben. Wir haben euch doch Beispiele geprägt.“)(Qur´an 14:44-45)