Ursprung

Site Team

 

Ursprung

Die Bahai – Bewegung entwickelte sich aus einer tausendjährigen Sekte vor ihr, die Babis genannt wurde, auch im Iran, die in einer Zeit der tausendjährigen Erwartungen auftauchte, denn das Jahr 1844 kennzeichnete den 1000. Jahrestag für das Verschwinden des des zwölften Imams, den die Schi´a verehrt.  Daher kann sie als Ausläufer des Imamiyya-Zweiges der Schi´a, dem Großteil der heutigen Schi´asekte und die Staatsreligion des Iran.  Diese Sekte oder dieser Kult wurde von einem Sayyid ‘Ali Muhammad Shirazi (1819-50) gegründet, der als Bab oder “Tor.” Er verdiente diese Bezeichnung, weil seine Anghänger ihn als das „Tor des verborgenen Imams” betrachteten, obwohl sie ihn später als „Tor zu Gott“, dem verborgenen Imam (Führer) selbst ansahen (1), von dem sie erwarteten, dass er dem islamischen Gesetz ein Ende bereiten und einen neuen Kreislauf von Propheten und Traditionen heranbringen würde.   

Shirazi wurde 1845 festgenommen und dann1850 exekutiert wegen der brutalen Revolten, die seine fanatischen Anhänger inszenierten und die Bewegung wurde brutal von der Autorität verfolgt.  Bevor er starb, prophezeihte er, dass bald eine Messiasfigur kommen und genannt würde: “der, den Gott festigen soll”.  Einer der Anhänger Shirazis, der während der Verfolgungen ins Exil gegangen war, war Mirza Husayn ‘Ali Nuri, und 1864 erhob er den Anspruch, der Prophet zu sein, den Shirazi angekündigt hatte.  Die meisten Babis wurden entweder getötet, fingen an, Nuri zu folgen (später als Bahai´s bekannt) oder traten einfach zu anderen Religionen über.  Diejenigen, die Babis blieben, folgten ihrem damaligen Führer, Subh-i Azal, und ihrem heiligen Buch, dem Bayan (Verkündung).  Heute sind vielleicht nur noch ein paar Hundert Azalis übrig, um den Iran herum verstreut.  Es waren die Anhänger von Mirza Husayn ‘Ali Nuri, die später den Bahai´- Glauben entwickelten.



(1)(http://philtar.ucsm.ac.uk/encyclopedia/islam/shia/babi.html)

Related Articles with Ursprung