Voraussetzung für die Gültigkeit des Bekenntnisses „La ilaaha ill-Allah“

Site Team

Voraussetzung für die Gültigkeit des Bekenntnisses „La ilaaha ill-Allah“

 

Für die Gültigkeit des ausgesprochenen Bekenntnisses „La ilaaha ill-Allah“ ("Es gibt keine Gottheit außer Allah") müssen sieben Voraussetzungen erfüllt sein:

1. Das Wissen (Al-'Ilm)

Dies bedeutet, dass man das Wissen darüber haben muss, was man mit diesem  Bekenntnis bezeugt, und was es theoretisch wie praktisch bedeutet.

 

Es bedeutet, dass man weiß, dass nichts und niemand Anbetungswürdigkeit und das Recht auf Anbetung, Verehrung und Verherrlichung besitzt ("La Ilaaha") ausser Allah allein ("ill-Allah"),

 

und dass nichts und niemandem gehorcht und gefolgt wird ("La Ilaaha"), ausser Allah und Seinem Gesandten (Segen und Friede auf ihm) und dem, was er uns offenbart hat ("ill-Allah"),

 

und dass alles und jeder, der oder das angebetet, verehrt oder verherrlicht wird und/oder dem gehorcht und gefolgt wird ausser oder neben Allah, abzulehnen und zu verleugnen ist.

Es ist das Wissen über die theoretische wie praktische Bedeutung von

„La ilaaha ill-Allah“

„Es gibt keine Gottheit außer Allah“.

"Wisse also, dass es keine Gottheit außer Allah gibt."

(Qur’an 47:19)

 

Related Articles with Voraussetzung für die Gültigkeit des Bekenntnisses „La ilaaha ill-Allah“