القائمة الرئيسية

Warum hat Gott alles erschaffen?

18921 0
Warum hat Gott alles erschaffen?

 

Allah sagt in Seinem Koran, dass Er all dies nicht zu einem törichten Zweck erschuf. Allah sagt:

Und ich habe die Dschinn und die Menschen nur darum erschaffen, dass sie Mir dienen.

[Nobler Koran 51:56]

 

 

Er erschuf uns zu dem Zweck Ihm allein zu dienen, ohne Ihm irgendwelche Partner zur Seite zu stellen.

 

Und Er ist es, Der die Himmel und die Erde in sechs Tagen erschuf und Sein Thron ruht auf dem Wasser, damit Er euch prüfe, wer von euch der Beste im Wirken sei. Und wenn du sprichst: "Ihr werdet wahrlich auferweckt werden nach dem Tode", dann werden die Ungläubigen gewisslich sagen: "Dies ist nichts als offenkundige Täuschung."

[Nobler Koran 11:7]

 

 

Allah hat all das geschaffen, das wir das Universum nennen, um uns zu prüfen. Dies ist nicht unser endgültiger Bestimmungsort. Was wir als "schlecht" oder "gut" zu sein betrachten, könnte tatsächlich genau das Gegenteil sein.

 

Segensreich ist Er, in dessen Hand die Herrschaft ist und Er vermag alle Dinge zu tun.

 

(Er ist der Eine), Der den Tod erschaffen hat und das Leben, damit Er euch prüfe, wer von euch der Beste ist im Handeln. Und Er ist der Allmächtige, der Allverzeihende;

 

(Er ist der Eine) Der sieben Himmel im Einklang erschaffen hat. Du kannst keinen Fehler in der Schöpfung des Gnadenreichen sehen. So wende den Blick: "Siehst du irgendeinen Mangel?"

 

So wende den Blick abermals und abermals: Dein Blick wird nur zu dir zurückkehren, ermüdet und geschwächt.

[Nobler Koran 67:1-4]

 

 

Der Koran berichtet uns von der Natur der Menschheit und wie schnell wir die vielen wunderbaren Segnungen vergessen, die uns täglich zuteilwerden. Allah beschreibt in Seinem Koran klar unsere Einstellung:

 

Wenn die Menschen ein Unglück trifft, so flehen sie zu ihrem Herrn (Allah allein), sich zu ihnen zu wenden. Dann aber, wenn Er ihnen von Sich aus eine Gnade gewährt hat, vergessen sie, um was sie ihn zuvor zu bitten pflegten und setzen Allah Götter zur Seite, auf dass sie andere von Seinem Wege ab, in die Irre führen. Er spricht: "Vergnüge dich mit deinem Unglauben für eine kleine Weile: Du bist sicher (einer) der Bewohner des Feuers!"

[Nobler Koran 39:8]

 

 

Wir vergessen, da wir erschaffen wurden, um zu vergessen. Und dies ist ein Teil unserer Prüfung. Werden wir nur ein selektives Gedächtnis nutzen und übersehen, was wir unserem Schöpfer und Erhalter schulden? Oder werden wir dankbar sein, selbst wenn wir in diesem Leben Elend oder Rückschläge erleiden?

 

Wenn sein Herr den Menschen prüft, indem er ihn ehrt und Gnaden auf ihn häuft, dann spricht er (prahlend): "Mein Herr hat mich geehrt."

 

Wenn Er ihn aber prüft, indem Er ihm seine Versorgung kürzt, dann spricht er: "Mein Herr hat mich erniedrigt!"

[Nobler Koran 89:15-16]

 

 

Dann macht uns Allah die eigentliche Argumentation verständlich, die hinter all dem steht, was geschieht:

 

Nein! Doch, (es ist weil) ihr die Waisen nicht mit Freundlichkeit und Güte behandelt.

 

Und ihr treibt nicht einander an, die Armen zu speisen!

 

Und ihr verzehrt das Erbe (anderer) ganz und gar durch Habgier.

 

Und ihr liebt den Reichtum mit unmäßiger Liebe!

[Nobler Koran 89:17-20]

 

 

Allah hat uns erschaffen und uns so viel gegeben, doch noch sind wir so unbesonnen bezüglich Seines Rechts allein verehrt zu werden und bestreiten den Tag des Gerichts, an dem wir alle bezüglich Seiner Wohltaten Rechenschaft ablegen werden.

 

O Mensch! Was hat dich kühn gemacht gegen deinen Herrn, den Gnadenreichen?

 

Der dich erschuf, dich perfekt gestaltete und dich vollendete;

 

Der dich in der Form geschaffen hat, die Ihm beliebte.

 

Nein! Aber Ihr leugnet das Gericht (Belohnung für gute Taten und Strafe für schlechte Taten).

[Nobler Koran 82:6-9]

 

 

Und wie werden wir unsere Lage und unser Umfeld sehen? Und wie werden wir die anderen um uns herum behandeln? Sind wir zu den anderen rücksichtsvoll und beschuldigen wir schnell oder verzeihen schnell? All diese Dinge sind ein Teil unserer Prüfung, die Dinge, über die wir am Tag des Gerichts Rechenschaft ablegen müssen.

 

Allah sagt in Seinem Koran, dass Er all dies nicht zu einem törichten Zweck erschuf. Allah sagt:

Und ich habe die Dschinn und die Menschen nur darum erschaffen, dass sie Mir dienen.

[Nobler Koran 51:56]

 

 

Er erschuf uns zu dem Zweck Ihm allein zu dienen, ohne Ihm irgendwelche Partner zur Seite zu stellen.

 

Und Er ist es, Der die Himmel und die Erde in sechs Tagen erschuf und Sein Thron ruht auf dem Wasser, damit Er euch prüfe, wer von euch der Beste im Wirken sei. Und wenn du sprichst: "Ihr werdet wahrlich auferweckt werden nach dem Tode", dann werden die Ungläubigen gewisslich sagen: "Dies ist nichts als offenkundige Täuschung."

[Nobler Koran 11:7]

 

 

Allah hat all das geschaffen, das wir das Universum nennen, um uns zu prüfen. Dies ist nicht unser endgültiger Bestimmungsort. Was wir als "schlecht" oder "gut" zu sein betrachten, könnte tatsächlich genau das Gegenteil sein.

 

Segensreich ist Er, in dessen Hand die Herrschaft ist und Er vermag alle Dinge zu tun.

 

(Er ist der Eine), Der den Tod erschaffen hat und das Leben, damit Er euch prüfe, wer von euch der Beste ist im Handeln. Und Er ist der Allmächtige, der Allverzeihende;

 

(Er ist der Eine) Der sieben Himmel im Einklang erschaffen hat. Du kannst keinen Fehler in der Schöpfung des Gnadenreichen sehen. So wende den Blick: "Siehst du irgendeinen Mangel?"

 

So wende den Blick abermals und abermals: Dein Blick wird nur zu dir zurückkehren, ermüdet und geschwächt.

[Nobler Koran 67:1-4]

 

 

Der Koran berichtet uns von der Natur der Menschheit und wie schnell wir die vielen wunderbaren Segnungen vergessen, die uns täglich zuteilwerden. Allah beschreibt in Seinem Koran klar unsere Einstellung:

 

Wenn die Menschen ein Unglück trifft, so flehen sie zu ihrem Herrn (Allah allein), sich zu ihnen zu wenden. Dann aber, wenn Er ihnen von Sich aus eine Gnade gewährt hat, vergessen sie, um was sie ihn zuvor zu bitten pflegten und setzen Allah Götter zur Seite, auf dass sie andere von Seinem Wege ab, in die Irre führen. Er spricht: "Vergnüge dich mit deinem Unglauben für eine kleine Weile: Du bist sicher (einer) der Bewohner des Feuers!"

[Nobler Koran 39:8]

 

 

Wir vergessen, da wir erschaffen wurden, um zu vergessen. Und dies ist ein Teil unserer Prüfung. Werden wir nur ein selektives Gedächtnis nutzen und übersehen, was wir unserem Schöpfer und Erhalter schulden? Oder werden wir dankbar sein, selbst wenn wir in diesem Leben Elend oder Rückschläge erleiden?

 

Wenn sein Herr den Menschen prüft, indem er ihn ehrt und Gnaden auf ihn häuft, dann spricht er (prahlend): "Mein Herr hat mich geehrt."

 

Wenn Er ihn aber prüft, indem Er ihm seine Versorgung kürzt, dann spricht er: "Mein Herr hat mich erniedrigt!"

[Nobler Koran 89:15-16]

 

 

Dann macht uns Allah die eigentliche Argumentation verständlich, die hinter all dem steht, was geschieht:

 

Nein! Doch, (es ist weil) ihr die Waisen nicht mit Freundlichkeit und Güte behandelt.

 

Und ihr treibt nicht einander an, die Armen zu speisen!

 

Und ihr verzehrt das Erbe (anderer) ganz und gar durch Habgier.

 

Und ihr liebt den Reichtum mit unmäßiger Liebe!

[Nobler Koran 89:17-20]

 

 

Allah hat uns erschaffen und uns so viel gegeben, doch noch sind wir so unbesonnen bezüglich Seines Rechts allein verehrt zu werden und bestreiten den Tag des Gerichts, an dem wir alle bezüglich Seiner Wohltaten Rechenschaft ablegen werden.

 

O Mensch! Was hat dich kühn gemacht gegen deinen Herrn, den Gnadenreichen?

 

Der dich erschuf, dich perfekt gestaltete und dich vollendete;

 

Der dich in der Form geschaffen hat, die Ihm beliebte.

 

Nein! Aber Ihr leugnet das Gericht (Belohnung für gute Taten und Strafe für schlechte Taten).

[Nobler Koran 82:6-9]

 

 

Und wie werden wir unsere Lage und unser Umfeld sehen? Und wie werden wir die anderen um uns herum behandeln? Sind wir zu den anderen rücksichtsvoll und beschuldigen wir schnell oder verzeihen schnell? All diese Dinge sind ein Teil unserer Prüfung, die Dinge, über die wir am Tag des Gerichts Rechenschaft ablegen müssen.

-------------------------

http://gottallah.de/