القائمة الرئيسية

Wer ist Allah? Die Art und Weise, Allah kennen zu lernen

27622 0
Wer ist Allah? Die Art und Weise, Allah kennen zu lernen

·  Einführung:

Es gibt verschiedene Arten und Weisen sich mit den Umgebungen, den Wesen sowie den natürlichen und unnatürlichen Phänomenen vertraut zu machen. Jede von ihnen bietet einen bestimmten Weg, um dies zu realisieren.

Wenn zum Beispiel jemand eine Person kennen lernen möchte, die er nicht kennt, kann er sich dieser Person nähern, indem er Liebe und Respekt zeigt. Es gibt sogar eine Formel zur Bekundung von Respekt und Verehrung, welche in verschiedenen Sprachen verwendet wird, um Respekt beim Ansprechen von Leuten zu zeigen oder man kann sich dieser Person entweder direkt oder indirekt vorstellen und so weiter und so fort. Die beste Weise, jemanden kennen zu lernen besteht jedoch darin, ihm zuzuhören, wenn er spricht und dies ist auch die perfekte Methode, um Allah kennen zu lernen.

 

 

· Wer ist Allah?

Allah der Allmächtige antwortet Selbst auf diese Frage in Seinem Ausspruch:

Allah - es gibt keinen Gott außer Ihm, dem Unvergänglichen und Allerhaltenden. Weder Schlummer ergreift Ihn noch Schlaf. Sein ist, was in den Himmeln und was auf Erden ist. Wer ist es, der bei Ihm fürbitten kann, es sei denn mit Seiner Erlaubnis? Er weiß, was [gerade] vor ihnen ist und was hinter ihnen, und sie begreifen nichts von Seinem Wissen, außer was Ihm gefällt. Sein Kursi [Thron] umfasst die Himmel und die Erde und ihre Erhaltung beschwert Ihn nicht. Er ist der Erhabene, der Große. [Al-Baqarah: 255]

Allah der Allmächtige stellt Sich in dem oben erwähnten Vers wie folgt vor:

-        Allah - es gibt keinen Gott außer Ihm (Allahu la IIah Ila Howa): Allah informiert uns, dass Er der Eine, der wahre Gott ist, der verdient, von all Seinen Schöpfungen verehrt zu werden.

-         Dem Unvergänglichen und Allerhaltenden (Al-Heu Al-Qayum): Allah ist der Unvergängliche. Er ist ewig, während all seine Schöpfungen sterblich sind. Er ist der Erhalter von allem, was existiert und was Seiner Hilfe und Unterstützung bedarf.

-          Weder Schlummer ergreift Ihn noch Schlaf (La ta'khuzhu sinatun wa la naoum): Dies bedeutet, dass Allah über Unvollkommenheit, Unachtsamkeit oder Ablenkung erhaben ist. Er ist der ewig Wachsame über alles und jeden, und nichts kann Seiner Kenntnis entgehen. Allah ist vollkommen und ewig. Er wird nie von Schlummer, Schläfrigkeit oder gar Schlaf ergriffen.

-          Sein ist, was in den Himmeln und was auf Erden ist (Lahu ma fi as-samawati wa ma fi al-ard): Dies informiert darüber, dass alle Geschöpfe Seine Diener sind und sie alle Seiner Kraft und Dominanz unterliegen.

-        Wer ist es, der bei Ihm fürbitten kann, es sei denn mit Seiner Erlaubnis? (man tha allathi yashfa'u 'indahu illa bi ithnih): Dieser Vers zeigt die Größe, Erhabenheit und Großartigkeit Allahs, woselbst niemand ohne Seine Erlaubnis bei Ihm fürbitten kann.

-         Er weiß, was [gerade] vor ihnen ist und was hinter ihnen (Ya'lam ma bayn aydihim wa ma khalfahum): Dies zeigt, dass das Wissen Allahs allumfassend ist.

-        und sie begreifen nichts von Seinem Wissen, außer was Ihm gefällt (wa la yuhitun bi shay'in min ilmihi illa bima sha'): Dies bedeutet, dass abgesehen von dem, was Allah der Allmächtige lehrt und offenbart, niemand irgendetwas wissen kann.

-         Sein Kursi [Thron] umfasst die Himmel und die Erde (wa si'a kursiuhu as-samawt wa al-ard): Dies bedeutet, dass Seine Überlegenheit und Sein Thron alles umfasst.

-        und ihre Erhaltung beschwert Ihn nicht (wa la ya'uduhu hifzuhuma): Dies bedeutet, dass nichts in den Himmeln oder auf der Erde oder dazwischen Allah, Der sie alle schützt, belasten oder stören kann. Vielmehr ist es für Ihn so leicht, da Er der Erhalter von allem ist, der ewig Wachsame, dem nichts entgeht, was in der Welt geschieht, alle Dinge stehen demütig und bedürftig vor Ihm und Er ist frei von Bedürfnissen, der Gelobte. Er tut was Er will und Er wird nicht danach befragt was Er tut, aber sie werden befragt werden. Er ist der Allmächtige, der Genügende, der immer Wachsame, der Erhabene, der Größte und es gibt keinen Gott dem Anbetung gebührt außer Ihm.

-         Er ist der Erhabene, der Große (wa howa al-'Ali al-'Azeem): Allah steht hoch über allem. Er ist der Größte.

 

Dies ist die erste Sache, die wir unseren Lesern, die Allah kennen lernen wollen, vorstellen können. Wir brauchen Ihnen keine Beweise für Seine Existenz liefern, Ihn in Gedichten loben oder irgendetwas über Ihn anführen, da Allah der Allmächtige und der Größte ist und Er Sich Selbst in Seinem edlen Vers vorstellt.

Dieser Vers, welcher "der Vers des Throns [Ayat al-Kursi]" genannt wird, ist der großartigste Vers des edlen Korans. Man sollte darüber nachdenken, Allah, welcher über Sich Selbst spricht, zuhören und versuchen Ihn noch besser kennen zu lernen.

 

Unser folgender Artikel geht dasselbe Thema an.