Die Reise ins Jenseits (teil 7 von 8): Der Ungläubige und die Hölle

Site Team

Die Hölle wird die Ungläubigen mit ihrem Grollen und Fauchen empfangen:

“…Doch haben Wir für diejenigen, die die Stunde für Lüge erklären, eine Feuerglut bereitet.  Wenn sie sie aus der Ferne sieht, hören sie (bereits) von ihr Grollen und Fauchen.” (Quran 25:11-12)

Wenn sie sich ihr nähern, werden sie von ihren Fesseln und ihrem Schicksal als Brennstoff erwartet:

“Wir haben ja für die Ungläubigen Ketten und Fesseln und eine Feuerglut bereitet.” (Quran 76:4)

“Gewiß, bei Uns gibt es schwere Fesseln und einen Höllenbrand.” (Quran 73:12)

Auf Gottes Befehl hin werden Engel herbeieilen und den Ungläubigen ergreifen und fesseln:

“Nehmt ihn und fesselt ihn dann.” (Quran 69:30)

“…Und Wir werden die Fesseln um die Hälse derjenigen legen, die ungläubig waren.” (Quran 34:33)

In Ketten gelegt…

“…steckt ihn in eine Kette, deren Länge siebzig Ellen ist.” (Quran 69:32)

…wird er hinterhergezogen:

“wenn die Fesseln und die Ketten um ihre Hälse (angebracht) sind und sie gezogen werden” (Quran 40:71)

Während sie zusammengebunden, gefesselt und gezogen werden, um in die Hölle geworfen zu werden, hören sie ihr Wutgebrüll: 

“Und für diejenigen, die ihren Herrn verleugnen, wird es die Strafe der Hölle geben – ein schlimmer Ausgang!  Wenn sie hineingeworfen werden, hören sie von ihr stoßweises Aufheulen, während sie brodelt.” (Quran 67:6-8)

Seit sie nackt und hungrig von der großen Ebene der Versammlung getrieben wurden, betteln sie die Bewohner des Paradieses um Wasser an:

“Und die Insassen des (Höllen)feuers rufen den Insassen des (Paradies)gartens zu: ‘Schüttet auf uns etwas Wasser aus oder etwas von dem, womit Gott euch versorgt hat!’  Sie sagen: ‘Gewiß, Gott hat beides für die Ungläubigen verboten.’” (Quran 7:50)

Zur gleichen Zeit werden die Gläubigen im Paradies mit Würde empfangen, es wird ihnen gemütlich gemacht und ihnen werden köstliche Festessen serviert.  Die Ungläubigen speisen in der Hölle:

“Hierauf werdet ihr ja, ihr irregehenden Leugner, wahrlich von Zaqqum-Bäumen essen und euch davon die Bäuche füllen. ” (Quran 56:51-53)

Zaqqum: ein Baum, dessen Wurzeln in den Abgrund der Hölle reichen und mit Zweigen, die in ihre anderen Ebenen reichen; seine Frucht ähnelt den Köpfen der Teufel:

“Ist dies als gastliche Aufnahme besser oder der Zaqqum – Baum?  Den haben Wir zu einer Heimsuchung für die Ungerechten gemacht.  Er ist ein Baum, der im Grund des Höllenbrandes hervorkommt, dessen Frucht so ist, als wären es Köpfe von Satanen.  Sie werden wahrlich davon essen und werden (sich) so davon die Bäuche füllen.” (Quran 37:62-66)

Die Verfluchten werden auch andere Dinge zum Essen haben, wie Erbrochenes[1], und einige trockene, dornige Büsche.[2]

“und auch keine Speise außer Jauche, die keiner ißt, außer den Sündern.” (Quran 69:36-37)

Und um ihre eintönigen Mahlzeiten herunterzuspülen, trinken sie eine außerordentlich ekelerregende Mischung aus ihrem eigenen Eiter, Blut, Schweiß und Wundausfluß,[3] ebenso wie siedendes, berühend heißes Wasser, das ihre Innereien auflöst:

“…dem heißes Wasser zu trinken gegeben wird, das seine Gedärme zerreißt?” (Quran 47:15)

Die Bekleidung der Höllenbewohner wird aus Feuer und Pech gemacht sein:

“...Für diejenigen nun, die ungläubig sind, werden Gewänder aus Feuer zugeschnitten. ” (Quran 22:19)

“Ihre Kleider weden aus Pech sein, und das Feuer wird ihre Gesichter überdecken.” (Quran 14:50)

Ihre Sandalen,[4] Bett und ihre Überdachung wird dementsprechend aus Feuer sein;[5] eine Strafe, die den ganzen Körper einhüllt, von dem unaufmerksamen Kopf bis hin zum sündigen Zeh.

“Hierauf gießt über seinen Kopf von der Strafe des heißen Wassers.” (Quran 44:48)

“Am Tag, da die Strafe sie von oben und unterhalb ihrer Füße her überdeckt, und Er sagt: ‘Kostet, was ihr zu tun pflegtet.’” (Quran 29:55)

Ihre Strafe in der Hölle wird ihrem Unglauben und ihren Sünden entsprechend variieren. 

“Keineswegs!  Er wird ganz gewiß in die Zermalmende geworfen werden.  Was läßt dich wissen, was die Zermalmende ist?  (Sie ist) Gottes entfachtes Feuer, das Einblick in die Herzen gewinnt.  Gewiß, es wird sie einschließen in langgestreckten Säulen.” (Quran 104:5-9)

Jedesmal wenn die Haut verbrannt ist, wird sie von neuer Haut ergänzt:

“Diejenigen, die unsere Zeichen verleugnen, werden Wir gewiß einem Feuer aussetzen.  Jedesmal, wenn ihre Haut verbrannt ist, tauschen Wir sie ihnen gegen eine andere Haut aus, damit sie die Strafe kosten.  Gott ist Allmächtig, Allweise.” (Quran 4:56)

Das Schlimmste von allem, die Strafe wird immer vermehrt: 

“So kostet; Wir werden euch nur die Strafe mehren.” (Quran 78:30)

Der psychologische Effekt dieser strafenden Züchtigung wird gewaltig sein.  Eine so strenge Züchtigung, daß die, die unter ihr leiden, aufschreien, damit sie für jene, die sie irreführten, vervielfacht wird: 

“Sie sagen: ‘Unser Herr, erhöhe demjenigen, der uns dies bereitet hat, das (Strafmaß) als mehrfache Strafe im (Höllen)feuer.’” (Quran 38:61)

Die Verzweifelten werden ihren ersten Versuch unternehmen, auszubrechen, aber:

“Und für sie gibt es Keulen aus Eisen.  Jedesmal, wenn sie vor Kummer aus ihm (dem Feuer) herauskommen wollen, werden sie dahin zurückgebracht, und (es wird ihnen ) gesagt: ‘Kostet die Strafe des Brennens!’” (Quran 22:21-22)

Nachdem sie mehrmals gescheitert sind, werden sie Unterstützung von Iblies, dem größten Satan selbst, verlangen: 

“Und der Satan sagt, nachdem die Angelegenheit entschieden ist: ‘Gewiß, Gott hat euch ein wahres Versprechen gegeben und ich habe euch (etwas) versprochen, es aber dann gebrochen.  Und ich hatte keine Macht über euch, außer daß ich euch gerufen habe und ihr auf mich gehört habt.  So tadelt mich nicht, sondern tadelt euch selbst.  Ich kann euch nicht zu Hilfe kommen, und ihr könnt mir nicht zu Hilfe kommen.  Ich weise es ja von mir, daß ihr mich zuvor (Gott) beigesellt habt.’  Gewiß, für die Ungerechten gibt es schmerzhafte Strafe.” (Quran 14:22)

Nachdem sie Satan aufgegeben haben, wenden sie sich den Engeln zu, die die Hölle bewachen, damit ihre Qualen verringert würden, und sei es nur für einen Tag: 

“Diejenigen, die sich im (Höllen)feuer befinden, werden zu den Wärtern der Hölle sagen: ‘Ruft euren Herrn an, daß Er uns einen Tag von der Strafe erlasse.’” (Quran 40:49)

In ihrem Warten auf die Antwort solange Gott will, werden die Wärter zurückkommen und fragen: 

“Sie sagen: 'Pflegten nicht doch eure Gesandten mit den klaren Beweisen zu euch zu kommen?'  Sie sagen: 'Ja, doch!'  Sie sagen: 'So ruft an.'  Aber das Anrufen der Ungläubigen geht bestimmt verloren.” (Quran 40:50)

Weil sie die Hoffnung auf ein Verringern der Strafe verloren haben, werden sie sich den Tod wünschen.  Dieses Mal werden sie sich an den obersten Wärter der Hölle wenden, den Engel Malik, und den werden sie vierzig Jahre bitten: 

“Und sie rufen: ‘O Malik, dein Herr soll unserem Leben ein Ende setzen!’” (Quran 43:77)

Seine kurze Antwort wird nach tausend Jahren sein:

“…Gewiß, ihr werdet bleiben.” (Quran 43:77)

Eventuell werden sie sich an Den wenden, Den sie in dieser Welt verleugnet haben und bitten Ihn um eine letzte Chance:    

“Sie werden sagen: ‘Unser Herr, unser Unglück hat uns besiegt, und wir waren irregehende Leute.  Unser Herr, bringe uns aus ihr heraus.  Wenn wir rückfällig werden, dann sind wir (wirklich) ungerecht.’” (Quran 23:106-107)

Gottes Antwort wird folgende sein:

“Seid darin verstoßen, und sprecht nicht mehr mit Mir.” (Quran 23:108)

Der Schmerz dieser Antwort ist schlimmer als ihre brennende Folter.  Denn der Ungläubige wird erkennen, daß sein Aufenthalt in der Hölle für ewig andauern wird und sein Ausschluß vom Paradies absolut und endgültig ist: 

“Für diejenigen, die ungläubig sind und Unrecht tun, ist es nicht Gottes (Wille), ihnen zu vergeben noch sie einen (rechten) Weg zu leiten, außer den Weg zur Hölle, ewig und immer darin zu bleiben.  Und dies ist Allah ein leichtes” (Quran 4:168-169)

Der größte Verlust und Kummer ist für den Ungläubigen geistiger Art; er wird vor Gott verdeckt und er wird Ihn nicht sehen dürfen:  

“Keineswegs!  Sie werden von ihrem Herrn an jenem Tag bestimmt abgeschirmt sein.” (Quran 83:15)

Genau wie sie es ablehnten, Ihn in diesem Leben zu “sehen”, werden sie im nächsten Leben von Gott getrennt sein.  Die Gläubigen werden sie verhöhnen.   

“Heute aber lachen diejenigen, die glauben, über die Ungläubigen, auf überdachten Liegen (gelehnt) und blicken um sich.  Sind die Ungläubigen nicht doch belohnt worden für das, was sie zu tun pflegten?” (Quran 83:34-36)

Ihre totale Hoffnungslosigkeit und ihr Gram wird noch gesteigert, wenn der Tod in Gestalt eines Widders gebracht und vor ihnen geschlachtet wird, damit sie wissen, daß es keinen letzten Ausweg in einer Endlösung gibt.  

“Warne sie vor dem Tag der gramvollen Reue, wenn die Angelegenheit entschieden sein wird, während sie (all dessen) unachtsam sind, und während sie (noch) nicht glauben.” (Quran 19:39)



Footnotes:

[1] Quran 72:13.

[2] Quran 88:6-7.

[3] Quran 78:24-25.

[4] Sahieh Muslim.

[5] Quran 7:41.

Related Articles with Die Reise ins Jenseits (teil 7 von 8): Der Ungläubige und die Hölle