Gespräche in Paradies und Hölle (teil 3 von 3): Und Ich werde hierauf nie wieder böse mit euch sein

Site Team

Interne Dialoge

Wenn die Sache entschieden ist und die Menschen des Höllenfeuers weggeführt worden sind, und die Menschen des Paradieses den Garten betreten haben, wird sich jede Gruppe unter einander unterhalten.  Ihre Leben in dieser Welt sind nicht vergessen und für beide Gruppen gibt es eine Ewigkeit, in der sie zurück blicken und analysieren warum – warum leide ich, oder warum wird mir dieser Luxus zuteil?  Die Sache ist entschieden worden, die kurze Zeit, die in dieser Welt verbracht wurde, ist vorüber und das ewigwährende Leben hat begonnen.


„Er (Gott) wird sprechen: "Wie viele Jahre verweiltet ihr auf Erden?"  Sie sagen: "Wir verweilten einen Tag oder den Teil eines Tages; doch frage diejenigen, die rechnen können." Er (Gott)  spricht: "Ihr verweiltet nur kurze Zeit, wenn ihr es nur wüsstet! (Quran 23:112-114)


Wir wissen, dass die Bewohner des Paradieses und der Hölle sich einander zuwenden und befragen werden, was aber werden sie zu sich selbst sagen, wie werden sie sich fühlen, beraubt, allein und verlassen?  Gott teilt uns mit, dass sie seufzen werden vor Angst und Frustration.  Es ist für uns schwer vorstellbar, aber wir wissen, dass sie scheinbar die Hoffnung aufgeben. 


"Was nun diejenigen angeht, die unselig sind, so werden sie ins Feuer gelangen, worin sie seufzen und schluchzen werden." (Quran 11:106)


"…hat für sie ein flammendes Feuer bereitet, worin sie auf ewig bleiben. Sie werden weder Beschützer noch Helfer finden.  An dem Tage, da ihre Gesichter im Feuer gewendet werden, da werden sie sagen: "O wenn wir doch Allah gehorcht hätten; und hätten wir (doch auch) dem Gesandten gehorcht!"  (Quran 33:64-66)


Wenn die Leute des Höllenfeuers darüber nachdenken, warum diejenigen, denen sie in dieser Welt gefolgt sind, nicht in der Lage sind, ihnen zu helfen in ihrem Leiden, darin gibt es für uns eine Lektion zum Lernen.  Im Qur´an und den Überlieferungen des Propheten Muhammad können wir lesen und mit dem Auge unseres Verstandes sehen, wie genau unsere eigene Situation möglicherweise sein wird.


Welch ein Kontrast und eine Freude wird es für diejenigen sein, die in das Paradies eingetreten sind.  Sie werden die extreme Freude haben, Gott zu sehen, dies ist etwas, das den Menschen des Höllenfeuers verwehrt wird.  "Nein, sie werden an jenem Tage gewiss keinen Zugang zu ihrem Herrn haben."  (Quran 83:15)


Die Menschen des Paradieses und die Bewohner des Höllenfeuers unterhalten sich mit Familienangehörigen


Es gibt nicht viele Verse des Qur´an oder von den Überlieferungen des Propheten Muhammad, Gottes Segen und Frieden seien auf ihm, die uns Gespräche zwischen Menschen an ihrem letzten Aufenthaltsort mit ihren Familienangehörigen zeigen.  Es gibt allerdings Beweise dafür, die zeigen, dass sie sich tatsächlich an ihre Leben in dieser Welt erinnern und an ihre Familienangehörigen denken werden. 


"Und sie wenden sich fragend aneinander, (und) sie sagen: "Wahrlich, früher bei unseren Angehörigen waren wir ängstlich doch Allah ist uns Gnädig gewesen und hat uns vor der Pein des sengenden Windes bewahrt.  Wir pflegten vormals zu Ihm zu beten. Er ist der Gütige, der Barmherzige."" (Quran 52:25-28)


Gespräche zwischen Gott und den Bewohnern des Höllenfeuers

Die Gespräche, die wir zwischen Gott und den Menschen des Höllenfeuers finden werden, sind nicht so zahlreich.  Wir finden leichter Verse im Qur´an, wo sie, die Bewohner der Hölle unter einander reden oder mit den Engeln, die die Tore der Hölle bewachen. Allerdings gibt es ein Gespräch, das bemerkenswert ist und klar in unseren Köpfen bleiben sollte, damit wir uns davor bewahren, jemals diese schrecklichen Worte zu hören.  Die Bewohner der Hölle werden sagen:


"Unser Herr, führe uns aus ihr (der Hölle) heraus. Wenn wir (zum Ungehorsam) zurückkehren, dann werden wir wahrlich Frevler sein." Er wird sprechen: "Hinab mit euch darein, und redet nicht mit Mir.!" (Quran 23:107-108)


Gespräche zwischen Gott und den Leuten des Paradieses

In den Überlieferungen des Propheten Muhammad finden wir ein sehr berührendes und erfreuliches Gespräch zwischen Gott und der letzten Person, die durch die Gnade Gottes von der Qual in der Hölle befreit wird.  Der Mann wird eingeladen, das Paradies zu betreten, und so wird er dorthin gehen und denken, das Paradies sei voll.  Der Mann kehrt zu Gott zurück und sagt: „Mein Herr, ich habe das Paradies voll vorgefunden."  und Gott wird antworten: "Geh und trete in das Paradies ein, denn dort wirst du etwas zehnmal Besseres haben als diese Welt und alles, was darin ist.  Der Prophet Muhammad sagte: "Das ist der Mann mit dem geringsten Status von den Leuten im Paradies."[1]


Ein anderer Mann wird von Gott gefragt, ob er alles habe, was er wolle und er wird seinem Herrn antworten, indem er sagt: "Ja, aber ich möchte Dinge wachsen lassen."  Also wird er gehen und seine Samen pflanzen und innerhalb eines Augenzwinkerns werden sie wachsen, reifen, geerntet werden und aufgehäuft werden wie Berge.[2]


Wir werden unsere dreiteilige Reihe mit einer wunderschönen Aussage beenden, in der Hoffnung, dass jeder, der dieses wunderbare Gespräch liest oder hört, am Ende seines Lebens und dem Anfang des Jenseits ein Teil dieses Gesprächs sein wird.


Gott wird zu den Menschen des Paradieses sagen: "O Menschen des Paradieses!" Sie werden antworten: „Wir sind hier, unser Herr und alles Gute ist in Deinen Händen." Gott wird sagen: "Seid ihr zufrieden?"  Sie werden antworten: "Wie könnten wir nicht zufrieden sein, wo Du uns doch das gewährt hast, was Du keinem anderem Deiner Schöpfung gewährt hast."  Er wird sagen: "Soll Ich euch nicht etwas gewähren, das besser ist als das?"  Sie werden sagen: "O unser Herr! Was könnte besser sein als das?"  Gott wird sagen: "Ich gewähre euch Meine Freude und ich werde hierauf nie wieder böse mit euch sein."[3]



Fußnoten:

[1] Sahieh Al-Bukhari

[2] Sahieh Al-Bukhari

[3] Sahieh Al-Bukhari, Sahieh Muslim

Related Articles with Gespräche in Paradies und Hölle (teil 3 von 3): Und Ich werde hierauf nie wieder böse mit euch sein