3. Die Sinneswahrnehmungen


Dr. Aḥmad ’Ibn ‘Abd-’r-Raḥmān al-Qāḍī

Aḷḷāh  sagt:

„Wir werden ihnen Unsere Zeichen am Gesichtskreis“ und in ihnen selbst zeigen, bis es ihnen klar wird, dass es die Wahrheit ist“ .

(41:53)


Diese Zeichen sind ganz verschiedenartig, dazu gehören auch die Wunder, die
den Propheten, den Gefolgsleuten Aḷḷāhs und den Frommen geschehen, sowie
die Erfüllung von Bittgebeten derjenigen, die bitten. Aḷḷāh  sagt über Seinen
Propheten Nūḥ $:

„Da rief er seinen Herrn an: „Ich bin überwältigt, so leiste Du (mir) Hilfe.“ Da öffneten Wir die Tore des Himmels mit niederströmendem Wasser und ließen aus der Erde Quellen hervorströmen; so traf das Wasser zu einer bereits festgesetzten Angelegenheit zusammen. Und Wir trugen ihn auf einem Schiff aus Planken und Nägeln, das vor Unseren Augen dahinfuhr: (Dies) als Lohn für jemanden, der immer verleugnet worden war“ .

(54:10-14)


Und Er sagt auch:

„Da gaben Wir Mūsā ein: „Schlag mit deinem Stock auf das Meer.“ Und Wir retteten Mūsā und diejenigen, die mit ihm waren, allesamt. Hierauf ließen Wir die anderen ertrinken. Darin ist wahrlich ein Zeichen, doch die meisten von ihnen sind nicht gläubig. Und Wir ließen die anderen dort nahe herankommen“ .

(26:63-67)


Und Aḷḷāh  sagt über Seinen Propheten Jesus (‘Īsā):

„Und (Er wird ihn schicken) als einen Gesandten zu den Kindern Israels (, zu denen er sagen wird): ,Gewiss, ich bin ja mit einem Zeichen von eurem Herrn zu euch gekommen: dass ich euch aus Lehm (etwas) schaffe, (was so aussieht) wie die Gestalt eines Vogels, und dann werde ich ihm einhauchen, und da wird es ein (wirklicher) Vogel sein. Und ich werde mit Aḷḷāhs Erlaubnis den Blindgeborenen und den Weißgefleckten heilen und werde Tote mit Aḷḷāhs Erlaubnis wieder lebendig machen. Und ich werde euch kundtun, was ihr esst und was ihr in euren Häusern aufspeichert. Darin ist wahrlich ein Zeichen für euch, wenn ihr gläubig seid“ .

(3:49)


Unserem Propheten Muḥammad - Aḷḷāhs Segen und Heil auf ihm - passierte Ähnliches, so wird von Anas Ibn Mālik t, folgender Ḥadīṯ überliefert:

Anas Ibn Mālik berichtete: „Ein Mann betrat (die Moschee) am Freitag durch eine Tür gegenüber dem Podest (Mimbar), auf welchem der Gesandte Aḷḷāhs - Aḷḷāhs   Segen und Heil auf ihm - stand und predigte. Der Mann blieb vor dem Gesandten  Aḷḷāhs - Aḷḷāhs Segen und Heil auf ihm - stehen und sagte: ‚O Gesandter Aḷḷāhs, unser Vermögen geht zugrunde, und wir sind verzweifelt, so bitte Aḷḷāh darum, dassEr uns Rettung bringt!‘ Da erhob der Gesandte Aḷḷāhs - Aḷḷāhs Segen und Heil auf  ihm - seine Hände und sagte: ‚O Aḷḷāh, unser Gott, gib uns Wasser! O Aḷḷāh, unser Gott, gib uns Wasser!  O Aḷḷāh unser Gott, gib uns Wasser!‘“ Anas berichtete ferner: „Bei Aḷḷāh, und es gab am Himmel weder Wolken noch eine Spur davon noch andere Zeichen, und es gab zwischen uns und dem Berg Sal` keinerlei Häuser, die so hoch oder tief waren (um unsere Aussicht zu behindern). Da erschien dahinter eine riesige Wolke, die die Mitte des Himmels einnahm, sich ausbreitete und anschließend Regen spendete. Bei Aḷḷāh, und wir sahen die Sonne eine Woche lang nicht. Am darauffolgenden Freitag kam ein Mann durch dieselbe (Moschee-)Tür, während der Gesandte Aḷḷāhs - Aḷḷāhs Segen und Heil auf ihm - dort stand und seine Predigt hielt. Der  Mann stellte sich vor ihn und sagte: ‚O Gesandter Aḷḷāhs, unsere Güter sind vernichtet und wir sind von der Außenwelt abgeschnitten, so bitte Aḷḷāh darum, dass Er den Regen zurückhält.‘ Da erhob der Gesandte Aḷḷāhs - Aḷḷāhs Segen und Heil auf ihm - seine Hände und sagte: ‚O Aḷḷāh, unser Gott, lass es um uns, nicht über uns regnen.  O Aḷḷāh, unser Gott, lass es auf Höhen, Rinnen, Täler und Pflanzengewächs regnen.‘ Da hörte es auf zu regnen, und wir gingen hinaus in der Sonne spazieren.“

Ḥadīṯ übersetzt basierend auf: http://islamische-datenbank.de... (Anm. d. Ü.).


Aḷḷāh  sagt auch allgemein:

„Oder (ist besser), Wer den in einer Notlage Befindlichen erhört, wenn er Ihn anruft, und das Böse hinwegnimmt und euch zu Nachfolgern (auf) der Erde macht? Gibt es denn einen (anderen) Gott neben Aḷḷāh? Wie wenig ihr bedenkt!“

(27:62)


So sind die Zeichen der Gesandten, die Erhörung der Bittgebete von Bittenden und  die Rettung der Verzweifelten konkrete Beweise, die einige Menschen begreifen  und die wahrhaftig von der Existenz Aḷḷāhs  zeugen, Desjenigen, Der die Gesandten entsendet, die Bittgebete erhört und die Verzweifelten rettet.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Verwandte Artikel mit 3. Die Sinneswahrnehmungen

Allah kennenIt's a beautiful day